Adventskränze: Farbtrends 2016 und Step-by-Step DIY

Huch, jetzt wird es aber Zeit! Der erste Advent steht vor der Tür und der Adventskranz muss schnell her! Zeit für ein – versprochen: kitschfreies – DIY!

Weihnachtsstimmung? Die kommt bei mir erst auf, wenn ich zu meinen Eltern fahre. Denn das ganze Haus ist so festlich und liebevoll dekoriert, dass mein Herz vor lauter Glückseligkeit platzen könnte. Natürlich duftet es dazu auch noch nach Vanillekipferl. Meine Mama hat einfach ein Talent dafür, es heimelig zu machen. Und jedes Jahr nehme ich mir aufs Neue vor, meine Wohnung in der nächsten Vorweihnachtszeit auch mal etwas weihnachtlicher zu schmücken. Was – mit Ausnahme von Adventskalendern – noch kein einziges Mal geklappt hat.

Ich hätte es vermutlich auch in diesem Jahr nicht geschafft, doch zum Glück lud mich Marsano zu einem Workshop ein, bei dem ich lernen durfte, wie man sich seinen ganz persönlichen Adventskranz steckt. Nicht spießig mit Äpfeln und Engelshaar, sondern mutig und modern.

In der Sekunde, als ich die Blumenboutique nahe der Friedrichstraße betrat, wusste ich, dass ich hier genau richtig bin: Denn die Flower-Experten, die unter anderem auch für die Blumendekoration im Hotel de Rome – und in der Weihnachtszeit ebenso für dessen atemberaubende Tannenbäume mit Tausenden von Kugeln – verantwortlich sind, haben nach unserem beinahe karibischen Sommer auch das diesjährige Weihnachtsfest unter ein exotisches Motto gestellt: Tropical Christmas. Und das bedeutet in der Umsetzung: Die Wände des Eingangsbereichs ziert eine farbenfrohe Papageien-Tapete, die Gestecke und Kränze wurden in kräftigen Farben gestaltet, man sieht sehr viel Blau, Grün, Orange und Rosa, alles ist sehr üppig dekoriert mit exotischen Tieren und Früchten wie Flamingos oder Ananas.

journelles-adventskranz-advent-weihnachten-diy-marsano-workshop

 

Wie ihr seht, alles ist möglich! Na, habt ihr Lust bekommen, euch euren ganz individuellen Adventskranz zu binden? Dann nichts wie los, denn es ist tatsächlich überhaupt nicht kompliziert, macht super viel Spaß und nach circa zwei Stunden habt ihr ein ganz persönliches Kunstwerk geschaffen.

Was ihr für einen Kranz benötigt:

  • ca. 7 große Zweige, zB. Nordmanntanne oder Kiefer, in unterschiedlich große Stücke geschnitten
  • 2 Strohrömer, mit Vlies umwickelt
  • Wickeldraht
  • Patenthaften
  • 12 Steckdrähte für die Kerzen (3 pro Stück)
  • 4 Kerzen
  • Deko nach Wunsch
  • Drahtschere, Baumschere, Heißklebepistole

Adventskranz binden – so geht’s:

1. Legt den Strohrömer vor euch auf den Tisch. Wir haben mit zwei Ringen gearbeitet, die übereinander gelegt und mit Vlies umwickelt waren. Dadurch werden Kränze höher und dicker. Diese Rohlinge gibt es so oder auch einzeln zu kaufen.

2. Den Wickeldraht einmal (oben beginnend, von innen nach außen) um den noch leeren Kranz legen, die beiden Drähte zum Befestigen dreimal in sich verwirbeln und das kurze, spitze Ende des Drahtes in den Römer stecken. Das andere Ende nicht von der Rolle abschneiden.

3. Rechtshänder nehmen die Drahtrolle nun in die linke Hand, ein Häuflein mit vorgeschnittenem Tannenmaterial liegt rechts neben dem Kranz. Linkshänder arbeiten genau spiegelverkehrt.

journelles-adventskranz-diy-weihnachten-0009

4. Das Grün wird nicht mit der Hand am Kranz gehalten, sondern mithilfe des Drahtes, dafür wird er kurz genommen und für jedes neue Stück nur kurz angehoben. Man beginnt mit der ersten Reihe an der inneren Unterseite und arbeitet sich Stück für Stück nach oben und weiter über die Rundung nach außen vor. Grundsätzlich legt man innen die kurzen Tannenstücke an, oben drauf die etwas größeren und an der Außenseite die größten. Unbedingt darauf achten, dass die Spitzen immer gleichmäßig nach links und die Stielenden nach rechts zeigen.

5. Wenn ihr mit den Tannenstücken auf der unteren Außenseite angekommen seid, führt den Draht unter dem Kranz zur Mittelöffnung hindurch und zieht ihn fest. Nun genau so mit der zweiten Reihe beginnen. Wichtig: Das Tannengrün der folgenden Reihe immer so anlegen, dass die Spitzen noch genau den Draht der Vorreihe verdecken. Da der Außenumfang des Kranzes größer ist als der innere, bindet man jede zweite Reihe nur als halbe. Das bedeutet, dass man hier nicht in der Innenseite beginnt, sondern oben auf der Rundung anfängt und sich von hier nach außen vorarbeitet. Ganze Reihe, halbe Reihe, ganze Reihe … genauso weiterwickeln, bis der Römer komplett bedeckt ist.

journelles-adventskranz-diy-weihnachten-0011

6. Die letzte Reihe: Um einen schönen Abschluss zu schaffen, wird die letzte Reihe nicht auf den bestehenden Kranz aufgelegt, sondern: Die Stielenden werden unter die Spitzen der ersten Reihe geschoben.

journelles-adventskranz-diy-weihnachten-0013

7. Zum Abbinden: Den Draht mit einem circa zehn Zentimeter langem Ende abschneiden. Dieses um eine Seite einer Patenthafte wickeln, das sind kleine, hufeisenförmige Klemmen. Nun zieht ihr den Draht fest um den Kranz und versteckt ihn dabei unter den Tannenspitzen. Am Ende drückt ihr die Hafte an verdeckter Stelle in den Römer hinein. Fertig.

journelles-adventskranz-diy-weihnachten-0018

 

8. Falls ihr an irgendeiner Stelle eures Kranzes Löcher entdeckt, nehmt einfach ein kleines Stück Tanne und steckt sie mit einer Patenthafte genau in diese Lücke. Oder ihr verdeckt sie anschließend einfach clever mit der Deko.

Anbringen der Kerzen:

journelles-diy-adventskranz-weihnachten-marsano-beispiele-0021

Einen festeren Steckdraht so zuschneiden, dass er kürzer ist, als euer Kranz hoch. Sonst zerkratzt er später den Tisch. Ihr braucht pro Kerze drei Drähte. Eine Spitze erhitzt ihr jeweils kurz in einer Kerze oder mit einem Feuerzeug, dadurch lässt sie sich leichter in die zu verarbeitende Kerze stecken. Dann schiebt ihr sie auf der Unterseite – mit einem Abstand von ca. 2 Zentimetern zum Rand – in den Boden. Die weiteren zwei Drähte gleichmäßig verteilt genauso anbringen. Die restlichen drei Kerzen ebenso vorbereiten. Nun drückt ihr sie – wie bei einer imaginären Uhr – auf den Ziffern 12, 3, 6 und 9 in den Kranz.

Anordnung der Deko:

Was die Dekoration betrifft, gibt es ganz verschiedene Ansätze. Man kann immer genau zwischen den Kerzen dekorieren, direkt an den Kerzen, oder man gestaltet eine Art durchgehendes Band, das einmal um den Kranz herumläuft. Tipp der Marsano-Experten: Die Farbe der Kerzen sollte auf jeden Fall noch einmal aufgegriffen werden, damit sie nicht wie Fremdkörper wirken. Wer Schleifen verwenden möchte, sollte damit beginnen und erst danach die weitere Deko hinzufügen. Die Kugeln und Accessoires können entweder mit dem vorbefestigten Draht in den Kranz gesteckt, oder ganz einfach mit einer Heißklebepistole befestigt werden. Um zu überpüfen, ob die Dekoration gleichmäßig verteilt ist, hilft es, den Kranz zwischendurch einfach einmal auf den Boden zu legen und von oben draufzuschauen.

Hier kommen ein paar Inspirationen für euch:

journelles-adventskranz-weihnachten-marsano-beispiele-0034

journelles-adventskranz-weihnachten-marsano-beispiele-0063

journelles-adventskranz-weihnachten-marsano-beispiele-0065

Gutes Gelingen & happy Vorweihnachtszeit!

 

Von Anna-Lena

„Boah, die Jacke ist ja schrecklich. Grünes Wildleder mit applizierten Pailletten?! Lena, guck mal, ich hab hier was für dich!“ Jep, so in etwa klingt ein ganz normaler Dialog mit meiner Schwester. Denn ich schockverliebe mich bereitwillig in außergewöhnliche und ausgefallene Statement-Teile. Glitzernde Boots? I’m in! Der Rest ist dann meist sehr clean und praktisch, damit ich jederzeit quer über die Straße flitzen und die einfahrende U-Bahn erreichen kann.

Vielleicht könnte man meinen Stil wie das beschreiben, was dabei herauskäme, wenn Chloë Sevigny, Lou Doillon und Harry Styles in eine WG ziehen (wie lustig wäre das bitte?) und fleißig Lieblingsteil-Sharing betreiben würden. Ich muss nämlich gestehen, dass ich nicht nur modisch, sondern in jeglicher Hinsicht extrem schnell gelangweilt bin. Deshalb versuche ich ständig, mich und meine Welt neu zu erfinden. Vermutlich bin ich auch deshalb schon so oft umgezogen. Mein absoluter Lieblingsort – abgesehen von Los Angeles, meinem „home away from home“ – ist definitiv der Fensterplatz im Flugzeug. Der Moment, wenn die riesige Maschine abhebt, man auf dem Weg ins nächste Abenteuer ist und überhaupt keine Ahnung hat, welche Überraschungen einen erwarten – I love it.

Auch beruflich bin ich ziemlich umtriebig, ich habe schon für viele deutsche Zeitschriften und Online-Magazine geschrieben, darunter zB. Elle.de, Grazia, Gala, Jolie, Women’s Health, Stylebook, Couch und viele andere. Am alleroberliebsten treffe ich spannende Menschen zum Interview oder wusele für Behind-the-Scenes-Reportagen im Backstage-Bereich von Award-Verleihungen oder Fashion Shows rum.

Wer mir dabei folgen möchte, findet mich natürlich auf Instagram.

Kommentare (2) anzeigen

2 Antworten auf „Adventskränze: Farbtrends 2016 und Step-by-Step DIY“

Liebe Anna-Lena!

Ich veranstalte am Wochenende selbst ein kleines Adventsbasteln und bin Dir daher sehr dankbar für die tolle Inspiration! Mir wurde nämlich schon gesagt, dass viele der Teilnehmer diesmal gerne auf die klassischen Farben Rot, Gold und Silber verzichten und gerne mal etwas Neues machen würden!

Hab eine schöne Weihnachtszeit!
Mara

Liebe Mara,
oh, das klingt toll! Ich wünsche euch ganz viel Spaß!
Ich war ja insbesondere von den metallischen Spiegelkerzen total begeistert, dadurch sieht der Kranz sofort viel hochwertiger und moderner aus.
Gutes Gelingen!
Anna-Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.