5 Beauty-Brands, die man jetzt kennen sollte

Immer mehr Nischenmarken aus der ganzen Welt kommen nach Deutschland – yeah! Aber es ist gar nicht so einfach, da einen Überblick zu behalten. Ich verrate euch heute ein paar Labels, die besonders herausragende Produkte im Sortiment haben.

Diese fünf Namen sollte man im Auge behalten:

1. JAMES READ – Der Selbstbräuner der Stars

James Read, der sympathische Amerikaner, interessierte sich schon als Junge für Selbstbräuner. Seine ungewöhnliche Leidenschaft hat er zum Beruf gemacht und nach zig Jahren Erfahrung seine eigene Linie lanciert. Mit seinen Produkten hat er sich bei Fashion Weeks, großen Magazin-Shootings und vielen Celebrities einen Namen gemacht – der „Self Tan Artist“ betreute schon Rosie Huntington-Whiteley oder Ellie Goulding. Die natürliche Bräune ohne Gelbstich ist äußerst gefragt und auch zuhause einfach selbst zu machen. Die Verpackung ist obendrein einfach großartig und schenkt dem Thema „Selbstbräuner“ ein bisschen Glamour.

Bestseller: Sleep Mask Tan

Gibt es bei: Niche Beauty, Sephora


 

2. EMMA HARDIE – „Look younger naturally“

Zugegeben: Die Pflegelinie von Emma Hardies wirkt etwas madamig und spricht nicht sofort mit dem Packaging an. Hat man aber einmal den bekannten Moringa Cleansing Balm benutzt, kann man den Hype um diesen Reinigungsbalsam verstehen.

Bestseller: der Moringa Cleansing Balm

Gibt es bei: Douglas


 

3. M PICAUT – Skandinavische, natürliche Gesichtspflege

Die Schwedin Mette Picaut war früher Model und wurde für Shoots oft geschminkt. Ihr Motto heute: Weniger ist mehr. Ihre Anti-Aging Gesichtspfleglinie hat nicht nur ein tolles Äußeres, sondern besteht zu 95 bis sogar 99% aus zertifiziert organischen Inhaltsstoffen, welche die natürlichen Funktionen der Haut sanft unterstützen, ohne sie durch unnötige künstliche Inhaltsstoffe zu belasten. Sanddorn und Multi-Peptide, die in allen Produkten enthalten sind, sollen die Kollagenproduktion steigern und die Haut bereits nach zwei Monaten stärken. Die Serie wird in Schweden produziert und kommt ohne Mineralöle, Parabene, Sulfate sowie unnötige künstliche Inhalts- und Farbstoffe aus.

Bestseller: das Precious Oil

Gibt es bei: Amazingy, Douglas

M PIcaut / Beauty Journelles

 

4. TATA HARPER – 100% Organic aus Überzeugung

Tata Harper kreierte ihre Gesichtspflegelinie, nachdem ihr Stiefvater an Krebs erkrankte. Damals setzte sie sich erstmals mit den Inhaltsstoffen in Kosmetika auseinander. Ihre Mission: Keine Kompromisse, schöne Texturen und tolle Wirksamkeit, obwohl es Naturkosmetik ist. Die grünen Fläschchen haben in Amerika mittlerweile Kultstatus erreicht – die ersten Fans in Europa sind ebenfalls überzeugt. Viele Inhaltsstoffe baut Tata Harper übrigens selbst auf ihrer Farm in Vermont an.

Bestseller: der Nourishing Oil Cleanser

Gibt es bei: Niche Beauty, Amazingy, Cult Beauty


 

5. MARIA NILA – Professionelle Haarpflege und Schutz aus Schweden

Alex Steinherr (Glamour UK) liebt die Haarpflegeserie und ich war nach einem Test auch völlig begeistert. Die bunten Flaschen bereichern das Badezimmer, die Inhaltsstoffe pflegen die Haare. Die Serie ist hauptsächlich auf Farbschutz ausgelegt, widmet sich aber auch strapaziertem und dünnem Haar, das mehr Volumen braucht. Wie schön, dass es die beliebte skandinavische Haarpflegemarke jetzt auch in Deutschland gibt!

Bestseller: die Colour-Refresh Shampoos, z.B. Cacao Intense für braunes Haar

Gibt es bei: Hagel online

Maria Nila / Beauty Journelles

SCHREIBE EINEN KOMMENTAR.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Geben Sie einen Text ein

Geben Sie Ihren Namen ein