3 Ways to Wear: Slip-Ons und das Vans Revival

Für den Hype um Slip-Ons vor knapp drei Jahren ist ganz klar Céline mitverantwortlich. Pünktlich zum Siegeszug der Sneaker in der Mode war das Turnschuhmodell plötzlich wieder angesagt. Davon profitieren meist auch die Labels, die dafür einst mal bekannt waren. (Ich sag nur: Birkenstock!) Denn wer hat vor etwa 13 Jahren eigentlich keine Slip-Ons getragen? Eben, es war die Turnschuhform

Für den Hype um Slip-Ons vor knapp drei Jahren ist ganz klar Céline mitverantwortlich. Pünktlich zum Siegeszug der Sneaker in der Mode war das Turnschuhmodell plötzlich wieder angesagt. Davon profitieren meist auch die Labels, die dafür einst mal bekannt waren. (Ich sag nur: Birkenstock!) Denn wer hat vor etwa 13 Jahren eigentlich keine Slip-Ons getragen? Eben, es war die Turnschuhform meiner Jugend. Als man noch auf Skaterboys stand, bei Titus rumhing um eben diese anzuhimmeln und neben Carhartt und Dickies Vans-Schuhe trug. Ich hatte damals das Modell mit dem Karomuster.

2015 strebt Vans ein gehöriges Comeback an, schliesslich ist das kalifornische Label das Original! Passend dazu ist übrigens das Hashtag #betheoriginal, das auf allen Kanälen benutzt wird. Bei & other stories kommt morgen die Co-Lab in die Läden, mit richtig hübsch gepunkteten und rosafarbenen Modellen und auch das New Yorker Kultlabel Opening Ceremony hat Krokodilversionen designt. In meinem Schuhschrank stehen bis dato 4 Paar Slip-Ons, zum Beispiel mit Leoprint oder knallblau. Höchste Zeit für den Klassiker in Weiß – weil die so easy und bequem sind, ziehe ich sie gar nicht mehr aus. Kann ich also direkt ne neue Folge „3 ways to wear“ machen!

Denn wenn man mich fragt, kann man die Slip-Ons zu allem tragen. Das weisse Modell gibt es zum Beispiel bei Zalando. Gleich mitbestellt hab ich vorsichtshalber das rosafarbene Modell.

Los geht es mit einer casual Variante: Slip-Ons zur Röhre.

Pullover Stine Goya, Jeans Topshop, Mantel Weekday (so ähnlich hier), Sonnenbrille Ace & Tate

Look 2: Slip-Ons zur weiten Marlenehose. Meine Lieblingskombi.

Hose: By Malene Birger, Hemd Stella McCartney, Sonnenbrille Céline, Jeansjacke Acne Studios (so ähnlich hier)

Look 3: Zu Kleidern und Röcken gehen die Turnschuhe auch immer.

Kleid: Acne (alt), Pulli By Malene Birger, Clutch Céline, Sonnenbrille Ray-Ban

 

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Vans –

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (19) anzeigen

19 Antworten auf „3 Ways to Wear: Slip-Ons und das Vans Revival“

Variante 3 gefällt mir ganz besonders gut. Manchmal finde ich den Bruch beim tragen von Sneakers und Rock oder Kleid etwas zu stark, aber bei der dritten Variante finde ich, ist dir das super gelungen.

Ich mag ja Sneaker total, aber bei Slip Ons bin ich komplett raus, erinnern mich einfach zu sehr an meine Teenager Jahre (hatte ein Paar mit Kirschen, ganz schlimm 😀 ). Umso besser finde ich allerdings alle Looks! Du siehst wunderbar aus. Besonders der By Malene Birger Pullover gefällt mir sehr gut 🙂
Liebe Grüße, Fiona THEDASHINGRIDER.com

Alle drei Looks sind super gelungen!
Bei dir schaut die By Malene Birger Hose echt super aus!! Mir passen die weiten Hosen von BMB leider schnitttechnisch überhaupt nicht…
Mal schauen ob wieder ein Vans Slip-Ons bei mir einziehen dürfen. Bequem waren sie ja auf jeden Fall 😉

xx Kerstin
http://blog.isthenew.at/

Du siehst in allen drei Varianten grandios aus!! Und ich liebe Slip-ons und habe ehrlich gesagt nicht mal mitgekriegt, dass die weg waren vom Fenster (wohl doch nicht genug Modemädchen, he, he.) Drum stehe ich auch schon in den Startlöchern, um morgen bei & other stories die Lederversion abzustauben – nur bin ich jetzt verwirrt: rosa??? Die sehen auf den Bildern so fantastisch beige/nude aus. Bitte lass sie nicht rosa sein …

Üps, da habe ich mich offenbar total missverständlich ausgedrückt – ich meinte, die Vans-Slip ons von & other stories 🙂 Habe sie mir nun auch live angesehen – die sind klassisch nude, also nicht rosa und auch nicht beige, sondern beige mit Rosastich. Sind wirklich hübsch, aber leider sind meine Füße so doof, dass die Slipper reiben. Also nicht gekauft 🙁

Wuah, Jessie! Ich bin verliebt! Alle drei Outfits gefallen mir extrem gut, aber Nummer 1 und 3 sind der KNALLER!

Umso trauriger bin ich jetzt, dass ich Vans scheinbar nicht vertrage – hab es über die Jahre immer mal wieder probiert, aber leider meldet sich jedes Mal meine Allergie zurück, wenn ich die Schühchen anhabe. 🙁
Also muss eine Alternative her.

Alles Liebe aus Hamburg
Nori

Diese Knotenfrisur steht dir super gut. Die solltest du echt öfter tragen!!!
Alle 3 Outfits sind toll! Und sehr tragbar! Gut getroffen!

Alle drei Looks sind sehr schön und chic! Nur sehe ich mit solchen Schuhen am Fuß immer aus wie ein Storch im Salat – gar nicht schön und chic.

Finde den Stine Goya Pullover total schön. Welche Größe trägst Du? Online gibt es ihn nur noch in XS

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.