11 Sprüche, die jeder „Instagram Husband“ kennt

Schallend laut habe ich gestern Abend gelacht, als mir meine Schwester das Video „Instagram Husbands“ sendete. Persifliert von der Comedy-Show „The Mystery Hour“ aus Missouri, wird das Bild des Fotos knipsenden Gatten erschreckend gut dargestellt. „I’m basically a human selfie stick“ oder „we used to eat our food“ bringt das Leid nur in Bruchteilen auf den Punkt

Schallend laut habe ich gestern Abend gelacht, als mir meine Schwester das Video „Instagram Husbands“ sendete. Persifliert von der Comedy-Show „The Mystery Hour“ aus Missouri, wird das Bild des Fotos knipsenden Gatten erschreckend gut dargestellt. „I’m basically a human selfie stick“ oder „we used to eat our food“ bringt das Leid nur in Bruchteilen auf den Punkt – es ist natürlich ein höchst sensibles Thema, auch in meiner Ehe!

Das Phänomen ist längst nicht mehr nur auf Modeblogger zu münzen. Jeder Freund oder Mann aller Instagram liebenden Frauen musste wohl schon mal ran – ob gewollt oder nicht. Ich bemühe mich stets, meinen Mann, der Bilder machen hasst, weitestgehend raus zu halten und bitte Freunde und mein Team um Bilder. Auf Reisen und an Wochenenden gestaltet sich das jedoch als schwierig. Da die Aufmerksamkeitsspanne und Motivation meines Mannes etwa 30 bis 50 Sekunden beträgt, um ein vernünftiges Bild zu knipsen, screene ich vorab Motive, Lichteinfall und Winkel, um mich dann nur noch in Position zu werfen.

Es ist immer dieselbe Leier mit denselben Konversationen. Höchste Zeit für 11 Sprüche, die jeder „Instagram Husband“ kennen dürfte!

  1. Machst du nur ganz kurz eben ein Outfit-Foto?
  2. Von weiter unten. Nee höher. Nee! Weiter unten!
  3. Zeig ma.
  4. Da sehe ich scheisse drauf aus.
  5. Siehst du denn nicht dass du jetzt einen Mülleimer und zwanzig Passanten mit drauf hast?
  6. Jetzt nur Oberkörper. Nur oben. Nee. Das ist Ganzkörper. Hallo!
  7. Wieso merkst du nicht dass dein Finger auf der Linse war? Die ganze Zeit?
  8. Noch ganz schnell ein Foto. Bitte! Ich weiss jetzt auch, wie ich gucken muss.
  9. Das Foto ist unscharf.
  10. Du hast nur ein einziges Bild gemacht?
  11. Du weisst doch wie das geht????????

 

PS.: Das geht schon seit 9 Jahren gut 😉

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Von Jessie

Ich bin Jessie Weiß, 32 Jahre jung, lebe verheiratet in Berlin, bin Mama von Levi (1), schwanger mit dem zweiten Kind sowie Gründerin von Journelles. Ich liebe Phoebe Philo, Stella McCartney und Isabel Marant, kann aus anatomischen Gründen nicht auf hohen Schuhen laufen, habe einen Céline-Taschentick, tanze und höre leidenschaftlich gern Hip Hop, kann mir selten Ironie verkneifen, leider immer noch kein Französisch sprechen, obwohl ich Paris für die schönste Modestadt der Welt halte, gucke am liebsten Jimmy Fallon, Jan Böhmermann, Game of Thrones oder entspanne beim Serienmarathon auf Netflix, bin ein kleiner Workaholic mit Multitaskingtalent, professionelle Instagram-Durchscrollerin, in jeder Lebenslage tollpatschig, habe ein Faible für skandinavisches Interior und einen Kissen-Tick, bin groß im Wellness machen und wäre daher noch lieber professionelle Hoteltesterin. Mode ist meine grosse Liebe, aber meine Kohle investiere ich eher in Reisen und Essen – und neuerdings fast ausschliesslich in mein Kind.

Als alter Bloghase – 2007 habe ich LesMads mitbegründet – ging im Oktober 2012 mein persönlicher Traum in Erfüllung: Ich habe mich mit "Journelles" selbstständig gemacht. Das Blogazine ist mein digitales Zuhause, News-Plattform, Modetagebuch und tägliche Anlaufstelle für spannenden Content rund um die Themengebiete Interior, Reisen, Beauty und sowohl High Fashion als auch Contemporary Labels und Highstreetmode.

Nebenbei habe ich die Modesendung It's Fashion auf EinsPlus von der ARD moderiert, berate Firmen im Social-Media-Bereich, halte Vorträge und reise um die Welt, um euch täglich den schönsten Content zu präsentieren. Im Juni 2015 habe ich mein eigenes Modelabel JOUUR. gegründet.

2016 ist mein Sohn Levi auf die Welt gekommen. Baby-Themen werden seither auf Mini Journelles behandelt und das nun auch wieder intensiver, da unser zweites Kind unterwegs ist.

Journelles ist inzwischen gewachsen: Wir sind ein sechsköpfiges Redaktionsteam im Berliner Prenzlauer Berg und haben im Sommer 2018 unseren ersten temporären Concept-Store, den Journelles Marché, eröffnet.

Mein Credo: Mode muss Spaß machen, auf Augenhöhe funktionieren und sollte sich nicht so ernst nehmen.

Mehr über mich findet ihr im Presse-Bereich, auf Instagram und ab und an auf YouTube. Subscribe!

Aktuelles Presse-Feature:

VOGUE.DE: "Influencer im Portrait: Jessica Weiß - Alles, nur kein Stillstand"

Kommentare (19) anzeigen

19 Antworten auf „11 Sprüche, die jeder „Instagram Husband“ kennt“

Oh wie herrlich! Es trifft den Nagel auf de Kopf, glücklicherweise bin ich nur stille Beobachterin bei Instragram, sonst wäre mein Freund wohl auch ein Instagram-boyfriend

Hahahaha so witzig! Ein Glück habe ich für Fotos fast immer meine Schwester. Aber mein Freund hat so langsam den Dreh raus, da habe ich im letzten Urlaub nicht schlecht gestaunt. Manchmal hilft es den Männern ein Beispielfoto zu zeigen „Ungefähr wie hier soll es aussehen“. Da steht einem dann nur noch Punkt 4 im Weg 😀

Toller Artikel 🙂

Ich musste so lachen, denn genauso läuft es bei uns auch ab! Er ist nach kurzer Zeit total genervt, wenn wir Fotos machen. Zudem ist er noch so perfektionistisch, dass ich es ihm kaum recht machen kann. Bin dann immer froh, wenn ein gute Bild für meinen Blog dabei ist. Hat schonmal jemand versucht mit einem Selfiestick zu fotografieren?

Ich schäme mich jetzt gerade ein ganz, ganz kleines bisschen… Und ich werde in Zukunft vielleicht auch ein bisschen weniger unfreundlich zu meinem Freund sein, wenn er mal wieder nicht meine Gedanken lesen und das Bild genau so machen kann, wie ich das möchte. 😉

[…] Now we just take pictures of it„) definitiv zum schmunzeln anregt! Jessie postete daraufhin 11 Sprüche, die jeder „Instagram Husband“ bestimmt schonmal gehört haben muss und ich muss zugeben, ich habe mich ziemlich ertappt gefühlt! Wer noch? // Last week, we saw the […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site is protected by reCAPTCHA and the Google Privacy Policy and Terms of Service apply.

Journelles ist das grösste unabhängige Mode-Blogazine in Deutschland und wurde 2012 von Jessie Weiß gegründet. Die 34-jährige Unternehmerin legte 2007 den Grundstein für die Modeblogosphäre mit dem Netz-Urgestein LesMads und arbeitet seither als Journalistin, Moderatorin und Kreativdirektorin.