Journelles Maison: “Das neue SoLebIch Buch – für ein schönes Zuhause” von Nicole Maalouf

"Das neue SoLebIch Buch – für ein schönes Zuhause" von Nicole Maalouf

Wer bei dem Stichwort “Deutsche Wohnzimmer” an Gelsenkirchener Barock und den röhrenden Hirsch denkt, muss dringend einen Blick in das neue Buch von Deutschlands größter Wohn-Community “So leb’ ich” werfen.

Entstanden ist das Projekt aufgrund der Vielzahl von Interieur-Fotos, die man auf SoLebIch.de finden kann. Nicole Maalouf und Daniel Eichhorn gründeten das Netzwerk 2007. Die Idee: Eine Plattform zu schaffen, auf der sich wohnbegeisterte Menschen austauschen und kennenlernen können, indem sie eigene Fotos hochladen und sich von den Fotos der anderen Mitglieder inspirieren lassen.

… Weiterlesen

Journelles Maison: Das Freunde von Freunden x vitra Apartment in Berlin

Freunde-von-Freunden-Apartment-

Frederik Frede, Torsten Bergler und Tim Seifert sind die Könige der Homestories – die Macher von Freunde von Freunden sind euch allen ja sicher ein Begriff. Zunächst aus Berlin, inzwischen aus der ganzen Welt, ermöglichen sie private und authentische Einblicke in die Wohnungen anderer Menschen. Jetzt geht es für die drei Macher einen Schritt weiter: Vergangenen Monat eröffneten sie zusammen mit Matthias Wesselmann von dem Schweizer Möbelhersteller Vitra ihr erstes eigenes Apartment, das „FvF Apartment by Vitra“ in der Mulackstraße in Berlin.

Wieso, weshalb, warum und jede Menge Wohninspiration gibt es in unserem Interview samt Einblicken!

… Weiterlesen

Journelles Maison: Der Sessel von Freifrau

sessel_freifrau1

Neuzugang im Journelles HQ! Nach und nach wird unser liebstes Office ausgestattet. Dabei hat sich ein besonderes Faible für Stühle und Sessel eingestellt. Ganz neu ist der Leya Armchair von Freifrau, der momentan in der “schwarzen Ecke” seinen Platz gefunden hat. Der mit Leder überzogene Stuhl  ist nicht nur megabequem, sondern auch manufakturell in Deutschland hergestellt. Wir sind ganz verliebt! Kann man direkt bei Freifrau ordern.

… Weiterlesen

Journelles Maison: 1. Blick in unser Office!

journellesHQ_living_office05

Bei Steffi von Ohhh…Mhhh haben wir gestern exklusiv Bilder von unserem neuen Büro samt Interview gezeigt, heute gibt es auch hier einen Blick in unsere vier Wände!

Fertig eingerichtet ist man bekanntlich nie, besonders Stauräume fehlen noch. Aber wir sind ja gerade mal einen Monat hier, da darf noch nachgebessert werden. Los geht’s, willkommen im Journelles HQ!

… Weiterlesen

Preview: Journelles Office

IMG_6362

So langsam füllt sich unser neues Office und wir haben die ersten Bilder geknipst – mehr dazu bald in einem Rundgang an anderer Stelle. Eine kleine Preview unserer “Picknick-Ecke”, in der noch ein Sessel fehlt, gibt es aber schon jetzt. Wir dekorieren ständig um, suchen neue hübsche Einzelstücke und mixen mit alten und neuen Dingen. Hier abgebildet seht ihr:

Eine Stehlampe von Lillly Berlin, einen alten Teppich von Alexas Großeltern aus Griechenland, Kissen von Exil, Tischchen DLM in Grau von Hay via minimum, Boxen von Hay und ein Bild von meiner zukünftigen Schwiegermama!

Journelles Maison: House Doctor Everyday 2014

House Doctor Everyday 2014

Vergangenen August berichtete ich von meiner Home-Neuentdeckung House Doctor. Die dänische Interior-Accessoire-Marke führt in skandinavisch schlichtem minimalistischen Design alle Dekoartikel, Möbel und Krimskrams, die das Herz begehrt. Pünktlich zum neuen Jahr wurde der neue Katalog “Everyday 2014″ veröffentlicht. Auf mehr als 200 Seiten wird das gesamte Sortiment inklusive stilsicherer Moodbilder aufgeführt – und ich sitz seitdem wie auf heissen Kohlen.

Na klar brauche ich ein neues Sideboard! Oder eine neue Kücheneinrichtung? Noch mehr Kerzenständer und Vasen, eh klar! Zum Stöbern und Inspiration sammeln macht das Ganze aber wirklich Laune.

… Weiterlesen

FvF x Journelles: Portrait von Jesse Kamm

Jesse Kamm Portrait in Zusammenarbeit mit FvF und mb!Magazine

Nach der Preview auf die tolle Wohnung von Nada Lottermann haben wir heute wieder ein Schmankerl in Zusammenarbeit mit Freunde von Freunden und dem mb! Magazine für euch: Wir verbreiten ein wenig Los Angeles Flair und besuchen die Modedesignerin Jesse Kamm in ihrem Zuhause und Studio! Mir war ihr Name zuvor kein Begriff, der Start ihres Modelabels ist aber eine ganz entzückende Geschichte:

“Ich entwarf eine Reihe kleiner, schlichter Baumwolljersey-Kleider. Dann machte mir jemand bei Ron Herman Komplimente für mein Kleid – und als ich erwiderte, dass es selbstgemacht sei, wurde ich gefragt, was so ein Kleid denn kosten würde. Auf mein spontanes „500 Dollar?“ reagierte die Frau mit: „Super, dann nehme ich zehn.“ Sie war die Eigentümerin vom Pariser Colette – wo Jesse Kamm dann erstmals vertrieben wurde.”

… Weiterlesen

Journelles Maison: Ferm Living

fermjournelles

Die Wohn- und Einrichtungswelt ist in etwa so wie die Modewelt vor 7 Jahren für mich: Ständig entdecke ich neue Labels und Marken, die mein Herz höher schlagen lassen und die meine Begeisterung auf’s Neue entfachen! Nach House Doctor und den üblichen Verdächtigen bin ich nun wieder bei einer skandinavischen Marke hängen geblieben: Ferm Living. Das Designlabel bietet in erster Linie Tapeten, Kissen, Wandtattoos und andere Wohnaccessoires an, die das Leben schöner machen. “Ferm” heisst übrigens so viel wie “clever”.

Trine Andersen, 34 Jahre jung und wohnhaft in Kopenhagen, hat das Label 2005 gegründet und damals mit Tapeten begonnen. Besonders in den USA werden die Entwürfe der Dänin geliebt – zu einem schönen Interview mit ihr bitte hier entlang!

… Weiterlesen