Streetstyles von der Australian Fashion Week Tag 3

Street Style At Mercedes-Benz Fashion Week Australia 2014

Die Modewoche in Australien ist vorbei, aber auch am letzten Tag der Modewoche haben die Mädels sich noch mal ordentlich in Schale geworfen. Das macht Lust auf wärmere Temperaturen!

Im Header seht ihr Bloggerin Margaret Zhang von Shine by Three auf dem Weg zur Show von Dion Lee in einer Jacke und einem Rock des Designers, einem Shirt von Michael Lo Sordo und Boots von Givenchy. Lindy Klim trägt ebenfalls ein Outfit von Dion Lee, eine Tasche von Givenchy und weiße Sneaker von Converse.

Hier sind weitere Outfits samt Credits aus Down Under:

… Weiterlesen

Streetstyle: Die (Promi-)Looks beim Coachella Festival

Poppy Delevingne Hosts The Superdry Coachella Brunch

Wie der Festival-Sommer modisch in Deutschland aussieht, gibt jedes Jahr im April das Coachella Festival in Indio, Kalifornien, vor. Oder bietet zumindest so viel Inspiration und schöne Ideen, dass man auch hierzulande eine gute Figur vor der Bühne und auf den Parties machen kann.

Dabei hat sich wenig verändert: Kurze Shorts, bauchfrei, Boho-Looks, Blumenkränze, Indianerschmuck und Boots zu möglichst nackter Haut geben den Ton an. Nur auf den VIP-Pool-Parties, zum Beispiel bei Lacoste, Superdry oder der Alexander Wang für H&M-Party, sehen die Promis ein wenig schicker aus – Sienna Miller, Kate Bosworth oder Poppy Delevigne machten’s vor. Und auch auf der Bühne ging es rund: Beyonce überraschte das Publikum mit ihrem Auftritt beim Konzert ihrer Schwester Solange Knowles.

Montagmorgens kann es keine bessere Beschäftigung geben, als sich diese Bilder anzusehen…

… Weiterlesen

Streetstyles von der Australian Fashion Week Tag 2

Street Style At Mercedes-Benz Fashion Week Australia 2014

Ach, das macht Spaß, bis ans andere Ende der Welt zu schauen und sich über die hübschen Streetstyles der Besucher der Australian Fashion Week zu freuen. Denn auch am zweiten Tag der Modewoche in Sydney geben die Mädels Gas, auch wenn es meist dieselben Gesichter sind.

Im Header sehen wir Editor Natalie Cantell in einem Outfit von Ginger & Smart, Bloggerin Nicole Warne von Gary Pepper und Model Dasha Gold. Was die anderen so tragen? Na, vornehmlich australisches Design! So lob ich mir das:

… Weiterlesen

Streetstyles von der Mercedes-Benz Fashion Week Australia 2014

MBFW_Australia_2014

Seit gestern dreht sich in Sydney bei der Mercedes-Benz Fashion Week Australia wieder alles um die Mode.

Seit meinem Fashion-Week-Besuch down under vor inzwischen 5 Jahren bin ich Fan des australischen Stils – und ja, die sehen vor Ort wirklich alle so gut und sexy aus! Vorwiegend bekommen wir momentan all Black, monochrome Schwarz-Weiß Looks, hier und da ein paar grüne Farbspritzer und ganz viel Haut vor den Shows zu sehen. Mit dabei sind natürlich auch  jede Menge bekannte Bloggerinnen. Zum Beispiel die Damen von They all hate us, Garypeppergirl oder Sara von Harper & Harley.

… Weiterlesen

Trend du JOUR: Der Perlenblazer

celineblazerpearls

3 is a Trend, sagt man ja so schön. Alles, was ich toll finde, hat irgendwann mal Phoebe Philo gemacht. Es ist wirklich verrückt, denn den Marine-Blazer mit den doppelreihigen Perlen habe ich ihr zunächst gar nicht ihr zugeschrieben – obwohl ich die Céline Prefall-Kollektion 2013, präsentiert vor über einem Jahr, natürlich gesehen habe. In Paris entdeckte ich das klassische Teil so oft, vor allem in Kombination mit den goldenen Schnürern wie im Lookbook, dass schnell klar war: Madame Philo hat wieder einmal einen Trend losgetreten.

… Weiterlesen

Gesprächsstoff: Überangebot Mode – Was inspiriert uns noch?

IMG_9290

Wie konsumiert ihr Mode? Wer sich Tag ein Tag aus mit Mode auseinander setzt, gerät irgendwann in einen Strudel, der langweilen kann. Oft frage ich mich: Was inspiriert mich eigentlich noch? Mit der Demokratisierung der Mode, dem direkten Zugang zu ihr, dem Antizyklus und dem ständigen “6 Monate im Voraus sein” verfliegt der Zauber schneller als man gucken kann. Zwar schaue ich mir gerne Streetstyle-Fotos an, aber besonders in Mailand fiel mir die zwanghafte Maskerade auf. Jedes Foto wird überflogen, nichts regt mehr an, kein Twist, kein Fehler, der sympathisch machen könnte, ist zu finden. Die Looks werden runtergespielt, sind hübsch aber identitätslos.

Im heutigen Gesprächsstoff soll es gar nicht nur um die Daseinsberechtigung von Streetstyle gehen (das haben wir ja schon diskutiert). Vielmehr geht es um fehlende Begeisterung im Überangebot: Befinde nur ich mich in einer momentanen Krise, wenn ich gar nicht mehr weiss, was ich als Konsument eigentlich möchte oder wie ich mich mit Mode auseinander setze? Vielleicht ist es als Modeautorin auch schlichtweg eine Blase, in der man lebt. Und draussen, in der echten Welt, sieht es wieder ganz anders aus. Lasst mich wissen, was ihr denkt!

… Weiterlesen

Streetstyle-Zirkus in Paris: Natasha Goldenberg

paris_streetstyle_madness_photographer03

Vor fünf Jahren standen in den Tuileries in Paris durchaus Streetstyle-Fotografen: der Facehunter, Sartorialist, Tommy Ton und Phil O neben zahlreichen Japanern. Von Saison zu Saison wurden es mehr und immer wieder sagten wir: Wahnsinn, mehr geht doch gar nicht. Geht doch: Bei der Show von Rochas haben wir diese Woche am Place Vendome vorbei geschaut und staunten nicht schlecht: die Fotografen werden immer noch mehr (und ich meine keine, die es Hobby-mäßig betreiben). Um die auffälligen Girls bilden sich riesige Halbkreise, jeder knipst denselben Look, auch wenn er nicht mal schön ist. Die Faustregeln lauten nach wie vor: Aufmerksamkeit erhaschen meterhohe Heels, bunte Kombinationen, knallige Mäntel, nackte Beine und grosse, schlanke Frauen.

Da ist es kein Wunder, dass die Nachwuchs-Möchtegern-It-Girls ohne Einladung vor den Show-Locations auf und ab traben, um aus jeder Perspektive und möglichst von jedem anwesenden Fotografen geknipst zu werden. Anders ist es bei den bereits etablierten “Streetstyle Stars”, die auf dem Weg zur Schau sind. Dann rennen die Fotografen wie wild gewordene los, um den Look noch von vorn zu schiessen. Als Yasmin Sewell über den Platz kommt, folgt ihr eine riesige Traube. Auch bei der Russin Natasha Goldenberg geht’s ab wie ein Zäpfchen. Im Headerbild seht ihr sie telefonierend in der Masse stehen: “I don’t see you”, flötet sie ins Handy. Kein Wunder, sind ja auch 40 Fotografen um sie herum.

… Weiterlesen

Fotografin, Bloggerin, Designerin – Interview mit Stylestyle-Ikone Caroline Blomst

Caroline Blomst (Foto: Stockholm Street Style)

Vor fünf Jahren fingen die Schweden Caroline Blomst und Daniel Troyse an, in ihrer Heimatstadt junge Leute auf der Straße zu fotografieren und die Bilder ins Netz zu stellen. Heute zählen Stockholm Street Style und Carolines Mode mit 1,6 Millionen Lesern pro Monat zu den wichtigsten Fashion-Blogs der Welt. Darüberhinaus gilt Caroline Blomst selbst als Stilikone. Ihre Outfits werden oft und gerne kopiert – zum Beispiel von mir.

Es ist spannend zu sehen, wie sich die 35-Jährige beruflich weiterentwickelt und ihren Namen zur Marke aufbaut. Wie Elin Kling streckt Caroline ihre Fühler in Richtung Design aus und lancierte letztes Jahr sogar ihr eigenes Label. Im März 2014 kommt die „Blogger Collection Caroline Blomst“ auf den Markt, die sie für Europas größten Schuhhändler Deichmann entworfen hat. Höchste Zeit für ein schnelles Interview! … Weiterlesen

Streetstyle zum Nachkaufen: Der Plissee-Rock

Streetstyle-zum-Nachkaufen-LFW (7)

Endlich gibt es mal wieder eine Folge von “Streetstyle zum Nachkaufen!” Denn als ich diesen Streetstyle-Look bei Refinery fand, dachte ich: Ach, den kennste doch vom Window-Shopping aus New York! Aber nicht bei den Luxuskaufhäusern, sondern bei Zara. Die Inspiration des Plisseerocks haben die Spanier unter anderem bestimmt bei Proenza Schouler geholt und ein fast identisches Modell wie auf unserer Foto-Vorlage gezaubert.

Wie man den Look günstig nachstylen kann?

… Weiterlesen