Beauty du JOUR: Die Ciaté Dollhouse Collection

Ciatè Dollhouse Collection

Ohne Pastell geht diesen Frühling nichts! Ob Deborah Lippmann oder Dior – die neue Jahreszeit werden überall mit sanften Pastellfarben auf den Nägeln begrüßt.

Ciaté, die hübsche Nagellackmarke mit dem Schleifchen, bietet allen Nagellackfans im Frühjahr ein besonderes Set. Die Dollhouse Collection beinhaltet 5 Mini-Lacke in Pâtisserie-Tönen. Ob einer für jeden Nagel oder uni getragen, die Farben machen Lust mit “Poppet” (Lila) über den Wochenmarkt zu schlendern und Blümchen zu kaufen, mit “Baby Doll” (Rosa) eine Eistüte zu umklammern und zusammen mit “Sweet Pea” (Mint) in ein paar Macarons zu beißen. Ein Reinweiß “Paper Doll” und ein hübsches Nude “Dollface” ergänzen die Pastellpalette.

… Weiterlesen

Beauty du JOUR: LOVE bei uslu airlines & Anita Hass

ANITA HASS X Uslu Airlines

Happy Valentines Day! Gefeiert wird ja eher in Amerika als in Deutschland, aber Blümchen und Herzen schmücken auch hier diesen schönen Februartag. Wer diesem Tag keine Bedeutung schenken kann oder will, kann sich selber ein Herz nehmen bzw. ein Herz schenken. Denn um den neuen Uslu Airlines Lack für Anita Hass kommt, wenn wir ehrlich sind, gerade kaum jemand vorbei…

… Weiterlesen

Oktober: 7 little things

oktober_7littlethings1

Am Wochenende habe ich aussortiert. Rigoros. Mal wieder. Wahnsinn, wie viel sich anhäuft einen ganzen Sommer lang, auf den ich noch gar nicht so recht zurückblicken konnte. Ist schliesslich viel passiert. Und jetzt nähert sich am 17. Oktober das 1-jährige Bestehen von Journelles. Wie gesagt, Wahnsinn!

Zurück zum Ausmisten, denn das betreibe ich regelmäßig. In erster Linie habe ich es für meinen Sale bei Glamloop gemacht und den nächsten Journelles-Flohmarkt, der voraussichtlich im November stattfindet (yeah!). Deshalb befinden sich in meinen 7 little things auch nur Dinge, die den ganzen Winter über benutzt werden…

… Weiterlesen

Beauty du JOUR: Back to Black mit Chanel Black Satin

IMG_6474

Einmal im Monat gönne ich mir eine Pediküre, deren Höhepunkt im Aussuchen der Nagellackfarbe besteht. Dabei setze ich immer auf Nummer sicher und trug den Sommer über ausschliesslich Rotorange auf den Zehen. Letzte Woche aber schnappte ich mir den schwarzen Essie-Lack “Licorice” – der Winter naht! Sieht sehr edel aus an den Füßen, also sollen meine Fingernägel ebenso in Schwarz getaucht werden.

Und wenn ich mir etwas in den Kopf setze, muss es immer sofort passieren. Ich bin also zu Douglas gefahren und musste feststellen, dass alle gängigen Nagellackhersteller (Butter, OPI, Essie, Anny) kein Schwarz mehr vorrätig hatten. Ausverkauft, Trendfarbe Schwarz? Nur noch Yves Saint Laurent hatte ein deckendes Schwarz, La Laque Couture kostet für 10ml stolze 22,95 Euro. Und auch Chanel hatte noch “Black Satin” im Angebot, Kostenpunkt 23,95 Euro, aber für immerhin 13 ml. Der direkte Vergleich zeigte, dass Chanel weniger graustichig und deckender ist. Obwohl ich sonst eigentlich keine Chanel-Lacke mag, nahm ich die dunkle Version mit und probierte zuhause aus – und bin begeistert, denn der Lack funkelt so schön und sieht nach zwei Schichten wunderbar aus (ein Tragefoto war nicht möglich, meine Hände sahen in jeder erdenklichen “Pose” grauenvoll aus. Ich brauche ein Handmodel!) Kann ich trotzdem so unterzeichnen: I’m Back to Black im Herbst!

Gesprächsstoff: Lange Fingernägel à la Daria Werbowy in der neuen Céline-Kampagne

Daria Werbowy by Jürgen Teller für Céline FW 2013/2014

Daria Werbowy ist wohl das coolste Topmodel auf diesem Planeten und setzt immer wieder Trends, mit denen irgendwie keiner gerechnet hat: Für die September-Ausgabe der britischen VOGUE wurde sie von Patrick Demarchelier mit Nasenring fotografiert und ihr kurzer Bob aus der Céline-Kampagne gilt als die Frisur der Stunde. Nun hat Jürgen Teller das ukrainisch-kanadische Topmodel einmal mehr für die Herbst-/Winter-Kampagne des Pariser Modelabels in Szene gesetzt. Und siehe da: Wenn es so weitergeht, tragen wir die Fingernägel bald nicht nur rot sondern auch extrem lang. Wirklich? Ein gutes Thema für unsere Rubrik “Gesprächsstoff“!

… Weiterlesen

Beauty Visit: Zu Besuch bei Uslu Airlines

uslu_airlines_homestory_atelier03

Die Berliner Kosmetik-Gurus von Uslu Airlines haben eine brandneue Nagellack-Range namens “USL by uslu airlines” auf den Markt gebracht und die habe ich mir diese Woche  live in ihrem Studio am Rosenthaler Platz angeschaut. Ich boarde den Aufzug, der mich hinauf ins Dach bringt, und betrete das riesige lichtdurchflutete Atelier.

Feride Uslu und ihr Team sind verantwortlich für einen Großteil meiner Lieblingslippenstifte: Rotorange, Rot, Dunkelrot – es gibt immer wieder neue Farbzusammenstellungen, die schlichtweg wunderbar sind. Die Konsistenz ist cremig, easy aufzutragen und hält ewig.

… Weiterlesen

fashionweek_nagellack

Fashion-Week-Countdown: Beauty-Programm

Wie bereitet man sich eigentlich auf die Modewoche vor, wenn alle Termine eingetütet sind, die Schedule steht, die Outfits zumindest gedanklich abgestimmt sind und alle Akkus aufgeladen wurden? Mit einem kleinen Beauty-Programm! Letzte Woche ging es zur Pediküre, heute Nachmittag werden bei Shan Rahimkhan die Haare aufgehübscht und die passende Maniküre gab’s am Wochenende mit dem Farbton “Rebel Rose” von Rituals. Dürfte zu allem passen.

Und wenn die Basis stimmt, muss ich mir an den kommenden Tagen um nichts mehr Gedanken machen – nur um die gezeigte Mode. Happy Fashion Week!

Freitagsmaniküre: Frühlingslaune!

sallyhansen

Heute ist in Berlin die Sonne rausgekommen. Das ist großartig, weil sie sich dieses Jahr gefühlt noch gar nicht hat blicken lassen. Grund genug, sich den Frühling auszumalen – und sei es nur in Form einer frischen Maniküre. “Peach of Cake” heisst diese famose Farbe aus der brandneuen “Sorbet Soirée Kollektion” von Sally Hansen, die es nur im Februar bei Müller und Rossmann geben wird. Meine Produktproben (die anderen Farben haben bei instagram schon Begeisterung ausgelöst) gebe ich unter keinen Umständen mehr her: Zwei Lagen Lack und der Essie-Topcoat, den Hanna empfohlen hat, und fertig ist die Maniküre. Hält bei mir mühelos ein bis zwei Wochen.

Und jetzt warte ich einfach, dass der Februar schnell rum geht und der Frühling wirklich beginnt.