Paris mit Louis Vuitton Lockit im JOURlook

lvlockit_paris3

Na, so recht habe ich mich noch nicht an meine neuen Haare gewöhnt, daher schaue ich im heutigen JOURlook aus Paris (huhu, bonjour, salut!) immer verlegen zur Seite. Mag auch an der Müdigkeit liegen, denn gestern Früh ging es um 6 Uhr bereits in die liebste Stadt – und zwar mit Louis Vuitton! Zur Feier des Tages habe ich das Reiseoutfit (ja, hier ist es viel wärmer als in Berlin) mit der Lockit verschönert, die mir für den Trip geliehen wurde.

Indirekt ist eine solche Leihgabe auch ein stetes Verkaufsgespräch mit mir selbst und ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich das gute Stück leicht verliebt anstarre. Schnell ablenken mit meinem zweiten liebsten Kleiderschrankfavoriten: für den Strickponcho von Edited bekomme ich überall Komplimente. Und er ist so bequem/gemütlich/kuschelig und passt zu allem!

… Weiterlesen

Berlin Fashion Week – JOURlook am 3. Tag

outfit_mbfwb_tag3_5

Flausch am dritten Tag der Berliner Modewoche: Weil ich heute morgen so müde war (ja, die Bilder sind quasi nach dem Aufstehen entstanden…), habe ich automatisch zu dem weichsten und gemütlichsten Teil in meinem Kleiderschrank gegriffen: dem Bibo-Gedenkteil von Stine Goya (gerade im Sale!)! Die Federn sind so kuschelig (und ultrawarm), dass sie irgendwie das Wohlbehagen meines Bettes imitieren.

… Weiterlesen

JOURlook: Isabel Marant Samuel Pullover und Gucci Soho Bag

Journelles-Jourlook-Lexi-Isabel-Marant-Gucci-1

Wenn man im Lexikon nachschlagen würde, was ein “Honigkuchenpferd” ist, dann würde aus aktuellem Anlass dieses Foto von mir neben dem Text stehen. Ich freue mich nämlich riesig über mein heutiges Outfit. Ihr kennt es vielleicht schon aus dem Gesprächsstoff: Der Selfie Stick, aber es ist in meinen Augen so gut, dass ich es ausnahmsweise nochmal als JOURlook abfeiern möchte.

Auf den Isabel Marant “Samuel” Pullover war ich seit Erscheinen der Kampagne mit Gisele Bündchen scharf – jetzt ist er endlich in den Sale gerutscht. Das Material und die Oversized-Passform sind toll, der Faltenwurf allerdings manchmal ein bisschen tricky, vor allem wenn man so wie ich Taschen gerne crossbody trägt.

Die rote Gucci Soho Bag ist ein unfassbar großzügiges Geschenk und ich habe schon mit dem Gedanken gespielt, einen kleinen Altar für die Tasche zu bauen, um sie jeden Abend anzubeten. Jetzt hängt sie an der Klinke der Schlafzimmertür, damit ich sie vor dem Einschlafen nochmal in aller Ruhe bewundern kann. Macht ihr so was auch?

… Weiterlesen

Proenza Schouler im JOURlook

jourlook_journelles_proenzaschouler3

Wenn Sale auf Gutschein trifft, herrscht bei mir Ausnahmezustand. Entscheidungsunfähigkeit gepaart mit zahlreichen Varianten – im neuen The Store im Berliner Soho House (der Ende Februar offiziell die Tore öffnet) hängen nicht nur eine feine Auswahl von Jil Sander, Rosie Assoulin oder The Row, sondern auch Teile von Proenza Schouler, die ich in keinem Onlineshop zuvor gesehen habe. Das ist insofern ein Qualitätsmerkmal, weil ich wirklich viel online unterwegs bin, hehe.

So, und jetzt entscheide sich mal jemand zwischen all den perfekt sitzenden Schätzen von Jack McCollough und Lazaro Hernandez. Hmm? Meine Wahl fiel auf die graue doppelreihige Jacke (ein gar nicht mal unähnliches Modell findet ihr hier)

… Weiterlesen

Neu in den Onlineshops: Schulterloses von Topshop, Culottes und Schlappen back in stock

Neu in den Onlineshops

Hach ja, die Übergangszeit: Um Favoriten und schöne Neuzugänge in den Onlineshops zu finden, muss man erst mal am omnipräsenten Sale vorbei. Gar nicht mal so einfach, all die Schnäppchen (besonders bei Matches) zu ignorieren. Daher liegt der Fokus heute auf einer Mischung aus Neuzugängen, back in stock Produkten und einem Sale-Schnapper!

… Weiterlesen

Alles Dunkelblau und wieso gedeckte Outfits immer besser für mich sind – JOURlook

outfit_journelles_darblue5

Gestern habe ich mit dem großen Jahresrückblick begonnen und auch wieder einen für die liebsten Outfits des Jahres (so sah das 2013 aus) zusammen gestellt. Beim Durchscrollen und Wählen meiner Favoriten blieb ich fast ausschliesslich bei gedeckten Outfits hängen. Viel Schwarz, Grau, einfarbig – wenn nicht zu viele Farben darin enthalten waren, fühlte ich mich beim Anblick automatisch wohler. Ich glaube, dass zu meinem Typ einfach gedeckte Farben passen und der rote Lippenstift als Highlight reicht. Was einerseits schade ist, da es an Abwechslung mangelt.

Dieser ultimative Spiegel hat mich wohl auch heute dazu verleitet, mich komplett basic und getaucht in tiefes Dunkelblau vor die Haustür zu gehen.

… Weiterlesen