Karriere-Interview: Lea Lange, Gründerin und Geschäftsführerin von Juniqe

Journelles-Karriere-Interview-Lea-Lange-Juniqe-dot-com-1

“More Issues than Vogue”, “All We Have is Now“ oder „Do What You Love“: Habt ihr euch schon einmal gefragt, wie man eigentlich diese Sprüche-Poster nennt, die man auf allen Blogs sieht? Lea Lange nennt sie “Motivational Prints”. Die gebürtige Hamburgerin ist Expertin in Sachen Wandverschönerung. Gemeinsam mit zwei Kollegen gründete sie vor eineinhalb Jahren die Online-Galerie für junge Kunst: Juniqe.com.

Seidtdem hat sich das Start-up Unternehmen ziemlich gut entwickelt: Inzwischen präsentiert Juniqe über 400 internationale und zeitgenössische Künstler, bietet seinen 60.000 Kunden über 8.000 Kunstmotive und liefert in 14 Länder. Außerdem hat Juniqe das Start-up Stylemarks übernommen, seine zweite Finanzierungsrunde abgeschlossen und einen siebenstelligen Jahresumsatz erwirtschaftet.

Anfang des Jahres stieg dann auch noch Europas führender Fotoservice Cewe als strategischer Partner ein. Man kann sagen: Läuft! Das Karriere-Interview mit der 28-jährigen Lea und welche Erfahrungen sie bei der Gründung ihres Unternehmens gemacht hat, lest ihr hier:

… Weiterlesen

Dress up, dress down: das Off-shoulder-Kleid von Edited

offshoulder_kleid_header

Wer wie ich klamottenfaul ist, sprich gern einfach das drüber zieht, was in nächster Nähe liegt, der dürfte auch Gefallen finden an Kleidern, die man immer und zu jedem Anlass tragen kann – indem man die Accessoires drumherum anpasst.

Diesen Sommer geht ja nix ohne freie Schultern und auch ich habe mich seit meinem Weekday-Fund im vergangenen Jahr noch lange nicht satt dran gesehen. Im Gegenteil, als ich das Carmenkleid von Edited the Label im Shop sah, war es sofort um mich geschehen. Und es ist die perfekte Grundlage für eine Folge “dress up, dress down”!

… Weiterlesen

Facebook / Twitter

Facebook

Neue Tweets

Werbung

Zum Newsletter eintragen

& Other Stories: 5 x Paris Atelier Herbst/Winter 2015

stories_paris

Stellt euch vor, ihr dürftet in das Pariser Atelier von & Other Stories kommen, nach Herzenslust eure Lieblingsteile aussuchen und fotografieren:

Für die neue Kollektion des Pariser Ateliers wurde nun eine Kampagne geshootet, sozusagen ein kleiner, persönlicher Preview auf die kommende Herbst/Winter 2015 Ware. Statt Models setzen fünf Frauen, darunter die Stylistin und Streetstyle-Ikone Ursina Gysi, die Entwürfe nach ihrem Geschmack in Szene.

… Weiterlesen

instagram_break_journelles

Die instagram-Diät: Wie meine Woche ohne das wichtigste Social Media Tool verlief

Vorletzte Woche wurde mir plötzlich alles zu viel. Wenig Schlaf, ein nerviger Flug und Alltagsproblemchen. Beim Scrollen durch instagram bekam ich schlechte Laune und stellte mir alle Fragen, die mir häufiger durch den Kopf gehen, auf einen Schlag: Wofür mache ich das eigentlich? Wo ist der schöne spontane und instantane Moment hin? Wieso kriegt ein dämliches Bild von einer Kaffetasse 456.321 Likes? Wieso ist diese Person schon wieder auf den Malediven? Wieso habe ich mir die App instrack gekauft, in der ich sehen kann, wer mir unfollowed ist? Da sind mir doch glatt einige Bekannte flöten gegangen! Und wieso zum Teufel scrolle ich dennoch schon seit 20 Minuten stupide weiter runter, ohne dabei auch nur einen Funken Inspiration zu empfinden?

Es geht nur noch um gestellte Bilder, gleichmäßige Feeds, durchdachte und photogeshoppte Bilder, die sich ständig wiederholen, jede Menge Kalkül, die fetteste Aussicht, healthy lunch, Schuhe auf dem Bett. Das Schlimmste daran: ich bin stellenweise selbst zum Opfer dieses insta-Diktats geworden und achte darauf, was ich wie wann poste. Es ist ein durchaus reeller Ausschnitt meines Lebens, aber der Rest (besagter Freitagabend: Pizza, Pyjama, fettige Haare) würde niemals auf instagram erscheinen.

Ich verschreibe mir also selbst die instagram-Diät: Kein Posten, kein Schauen. Auf unbestimmte Zeit. Ich poste zum Abschied ein Bild mit der Abwesenheitsnotiz – in erster Linie, damit meine Mutter sich nicht wundert.

… Weiterlesen

outfit_trompetenaermel_isabelmarant4

JOURlook: Khaki Jeans + Trompetenshirt

Es gibt Kleider in meinem Schrank, die schaue ich immer verliebt an und erfreue mich an ihnen, aber dann greife ich doch wieder zu den Basics und gedeckteren Farben. Das Trompetenshirt von Étoile Isabel Marant (in anderer Farbe hier im Sale) in kräftigem Rot habe ich schon vor einem halben Jahr gekauft und auch im Urlaub angezogen, auf die Berliner Straßen habe ich es aber erst jetzt ausgeführt.

Immerhin habe ich die beste Kombi dazu gefunden: die Jeans von J.Brand habe ich ebenfalls schon vor mehreren Wochen bei Breuninger gekauft – ich bin ja Riesenfan der skinny jeans und die khakifarbene Version ist mein Favorit und sorgt für Abwechslung beim Beinkleid!

… Weiterlesen

Lookbook Liebe: Stine Goya Pre-Spring 2016

Stine Goya Pre-Spring 2016

Fetzen, Konfetti, Klebe-Streifen: Für die Pre-Spring Kollektion 2016 mit dem Titel “The Paper Cut” ließ sich Stine Goya von der Arbeit mit Papier inspirieren. Wir haben damit auf einen Schlag mindestens fünf neue Lieblingsteile und eine genaue Idee davon, was wir im Frühjahr 2016 tragen möchten.

Leider zeigt Stine Goya nicht bei der bevorstehenden Copenhagen Fashion Week, dafür begeistert sie mit ihrem neuem Lookbook für den nächsten Frühling.

… Weiterlesen

Shop the feed

JOURgarderobe: Closet Diary mit Tandiss Rezazadeh, Junior PR-Managerin

Jourgarderobe_Tandiss_Rezazadeh

Ihr Name bedeutet auf Persisch “Statue” und tatsächlich bleibt Tandiss Rezazadeh wie eine Art Gesamtkunstwerk in Erinnerung, wenn man sie einmal getroffen hat. Ich habe sie letztes Jahr in Cannes kennengelernt, wo sie im Rahmen ihrer Arbeit für die Berliner Agentur Cor mit ihren Kollegen dafür verantwortlich war, dass eine Horde deutscher Journalisten nicht an der Cote d’Azur verloren geht und erst Rosie Huntington-Whiteley und dann Kylie Minogue ihren Weg in das Strand-Restaurant Ondine Plage finden – und das alles parallel zu dem Filmfestspielen! Stress ist gar kein Ausdruck, aber Tandiss blieb’ die ganze Zeit cool, herzlich und lustig, was mich sehr beeindruckt hat.

Zudem sah sie nach zwölf Stunden immer noch wie aus dem Ei gepellt aus und hat auf der Party im Anschluß als Erste das Tanzbein geschwungen. Klarer Fall: Diese Frau ist eine Traumkandidatin für unser Closet Diary! Wie also der modische Alltag der gebürtigen Kölnerin (Shopping-Tipp in ihrer Heimatstadt: Atelier, wo sie selbst lange gearbeitet hat) aussieht, erfahrt ihr hier: … Weiterlesen

JOURlook: All White + Latzkleid

outfit_journelles_latzkleid_hm

Hier noch flott ein Look vom Wochenende: Mich hat offenbar das Kind in mir gepackt, als ich kürzlich nach gefühlt einem halben Jahr mal wieder bei H&M Trend vorbei schaute und ich meine Finger nicht von dem Latzkleid samt Boho-Bluse lassen konnte. Ich finde ja nicht, dass es sowas wie Ankleideregeln dem Alter entsprechend gibt – trotzdem fühle ich mich in diesem Outfit locker 9 Jahre jünger!

… Weiterlesen

New in: die Mansur Gavriel Bucket Bag in Rosa via eBay

mansurgavriel_minibucketbag_pink

Ich bin Mansur Gavriel Fan der ersten Stunde und habe meine erste Bucket Bag vor rund zwei Jahren in meine Taschensammlung aufnehmen dürfen. Seither ist es wesentlich schwieriger geworden, überhaupt noch an die begehrten Modelle zu kommen – die Taschen sind immer in kürzester Zeit ausverkauft, die Wartelisten elendig lang.

Seit meinem Showroom-Besuch in New York im Februar war ich zudem elendig verknallt in die Mini Bucket Bag. Auf meiner Wunschliste stand sie in Rosa oder kamelfarben, aber zu finden war sie nirgends. Bis ich durch einen Videodreh mit eBay (dazu bald mehr) auf den Trichter kam, mich auf eBay umzuschauen. Keine zwei Klicks später fand ich mein Traummodell bei einer Hamburger Verkäuferin, sendete einen Preisvorschlag, der unter dem Originalpreis lag und schwupps angenommen wurde. Keine vier Tage später kam die Mini Bucket Bag bei mir an. Und zwar nigelnagelneu!

… Weiterlesen