Bei meinem Shooting für Anita Hass habe ich mich verliebt: in eine Bluse von Stella McCartney. Die Designerin hat gerade zwei British Fashion Awards (Designer of the Year, Brand of the Year) abgestaubt und ich weiss, warum: Sie kleidet Frauen mit einer solchen Selbstverständlichkeit gut ein, dass man ihren Entwürfen nur zu Füßen liegen kann. Alles sitzt auf Anhieb perfekt, die Stoffe sind von bester Qualität (und werden nach wie vor ökologisch hergestellt, auf Leder und Pelz wird komplett verzichtet).

Diese gestreifte Bluse ist oversize und ein Klassiker – ich habe mich beim Shooting bewusst für ein zeitloses Modell entschieden, das sich gut in den Alltag integrieren lässt. Bluse drüber, schwupps, fertig angezogen. Bei dieser casual Variante trage ich außerdem eine Lederhose von H&M Trend, einen Mantel und Sneaker von Sandro, den Schal von Acne, Handtasche von Céline.

jourlook_dailybusiness_2

jourlook_dailybusiness_2

jourlook_dailybusiness_1

jourlook_dailybusiness_1

JOURlook: Die Bluse von Stella McCartney
jourlook_dailybusiness3

jourlook_dailybusiness3

JOURlook: Die Bluse von Stella McCartney
jourlook_dailybusiness1

jourlook_dailybusiness1

JOURlook: Die Bluse von Stella McCartney

 

 

  • Share on Tumblr
Kommentare

20 Gedanken zu “JOURlook: Stella McCartney

  1. Gefällt mir gut! Dank der roten Lippen wirds ein cooler Mix aus eleganter Lässigkeit! Wenn die Bluse gefällt und ins Budget passt – Perfekt :)! Kannst du mir noch sagen woher dein perfekter Lippenstift stammt?

  2. Du schreibst das die Bluse ein “wahrer Klassiker” ist. Was genau ist daran ein Klassiker? Weil sie an Omas Kittel erinnert und jede Omi vermutlich so etwas im Schrank hat… Deshalb “wahrer Klassiker”? Du hast dafür aber nicht ernsthaft 600€ ausgegeben, oder? Sorry , aber dann würde ich dich tatsächlich für verrückt erklären…

  3. mmm Stella McCartney ist für mich ein Rätsel: kein Leder und kein Fell, aber Seide ist ok….Frau MCCartney weiss doch, dass die Raupen umgebracht werden bevor sie Cocoon durchbrechen….Konsequent ist was anderes.

  4. klassiker?! versteh ich nicht!
    auch wenn es aus seide ist, finde ich die bluse optisch naja..
    meiner meinung nach müsstest du noch n bisschen abnehmen, damit es schön an dir aussieht!
    finde deinen stil eh nicht so toll! es fehlt noch soo viel an stil! journelles gef#ällt mir ebenfalls nicht.. alles nicht meins! zu sehr TREND! und zu sehr auf MARKE und WERBUNG bedacht! fuurchtbar!

    ich kann mir nicht vorstellen, dass jessi dafür 600,- ausgegeben hat! kann ich mir bei ihr nicht vorstellen!
    entweder wurd es gesponsert um werbung dafür zu machen oder sie hat es vergünstigt bekommen, mehr nicht ;)

    ich wünsch euch trotzdem viel erfolg :)

    • Sie muss noch ein bisschen abnehmen?

      Was ist denn mit den Leuten los heutzutage? Wie kann sich jemand im Internet erdreisten, über die Figur von einer Person urzuteilen, die er noch nicht mal kennt?
      Ganz davon abgesehen, dass sie überhaupt nicht abnehmen muss, weil sie gesund, schlank und hübsch aussieht/ist.

      Kritik hin oder her, das ist keine konstruktive Kritik! Selbst wenn Jessie 100 kg wiegen würde, sie ist Teil/Gründerin eines Blogazines welches einige Anhänger hat und verdammt gut geführt/gemacht ist – wo deiner Meinung nach spielt hier ihr Körper eine Rolle?

      Mein Ding ist die Bluse auch nicht, aber wenn es ihr gefällt soll sie es tragen. Sie sieht dazu noch sehr gut darin aus. Kritisier doch bitte ein bisschen bedachter. Period.

    • “Du müsstest noch ein bisschen abnehmen”??? Ich finde, dass es wirklich eine Frechheit ist, so über jemanden zu urteilen! Hier geht es um einen Blog und nicht um einen Model-Wettbewerb, deshalb ist deine Meinung zu Jessies Figur völlig irrelevant. Und überhaupt hört sich deine Kritik eher wie ein Angriff bzw. eine Beleidigung an. Man kann ja seine Meinung äußern, aber bitte nicht in so einer aggressiven Form. Also denke bitte zukünftig darüber nach, was du schreibst…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>