Ein Phänomen, das nur die Social-Media-Netzwerke möglich machen: Auf instagram folgt man plötzlich Leuten, die man weder persönlich, noch um drei Ecken kennt. Einfach, weil man die Bilder der Person mag und einen Einblick in ihren Alltag erhaschen kann. So geschehen mit mrsjune, die ich nur durch den Fotoservice “kenne” und keinen Schimmer hatte, wer Tanja eigentlich ist – im wahren Leben ist sie Designerin, Mitte 30 und lebt in Düsseldorf. Höchste Zeit für instaLove, unserer instagram-Portraiserie!

mrsjune:

 

Erster Bildupload: 11.01.2011

Wieso hast du mit instagr.am angefangen?

Ich hab damals bei LesMads davon gelesen und hab mich sofort in die Filterfunktionen verliebt. Ich war total fasziniert davon, wie jedes scheinbar langweilige Handyfoto plötzlich aufgewertet wurde. Ich würde sagen, seit dem bin ich filterabhängig.

Wieso glaubst du macht instagr.am so süchtig?

Da gibt es sehr viele Gründe denke ich! Zu allererst einmal funktioniert es genial einfach. Es gibt nicht viele Funktionen, man ist sofort “drin”. Es ist nicht so sehr soziales Netzwerk, es geht eigentlich nur um die Bilder und um den Moment. Jeder kann es anders nutzen, die einen um Werbung zu machen, die anderen um Bilder aus ihrem Alltag zu zeigen und wieder andere fotografieren jeden Tag nur Fahrräder – das ist gerade das Tolle, die bunte Mischung! Nirgendwo wird man schneller und vor allem intimer über alles was einen interessiert informiert, sei es nun Mode oder eben Fahrräder.

Fremde Menschen wachsen einem plötzlich ans Herz weil man ihnen beim Leben (und beim Essen) zusieht und manchmal macht man sich schon fast Sorgen, wenn man mal eine Woche nichts von ihnen hört.

Ich scrolle aber auch gerne durch mein eigenes Leben und werde an Momente erinnert, die ich ohne IG vielleicht vergessen hätte. Es ist irgendwie wie ein kleines Paralleluniversum.

Wem folgst du am liebsten?

Neben den üblichen Verdächtigen aus der Fashionwelt sind dies 3 meiner Lieblinge:

mervo” – wegen ihrer wunderschönen Italien-Impressionen.

aicuisine” – weil sie einen überall mit hinnimmt. Und weil ich von ihren herrlich rustikalen Food-Tweets immer Hunger bekomme.

marc_o_mat“- weil ich seine Fotos liebe und sein Auge für Symmetrie bewundere.

 

Tanjas Top5 ihrer liebsten instagram-Fotos. Die Beschreibungen findet ihr in den Bildunterschriften!

 

 

tanja_instagram_mrsjune5

tanja_instagram_mrsjune5

Eines meiner liebsten Foto-Opfer, meine "kleine" Schwester, die mich jetzt für die Veröffentlichung dieses Fotos hasst ;-)
tanja_instagram_mrsjune4

tanja_instagram_mrsjune4

Mein lieber Hund Paula neulich nach einem Schwimmgang im Rhein bei uns in Düsseldorf.
tanja_instagram_mrsjune3

tanja_instagram_mrsjune3

Wieder eins aus LA. Es ist beim "Cruisen" über die Melrose-Ave entstanden und immer wenn ich es sehe, hab ich sofort den Hiphop-Song im Ohr, der damals im Radio lief.
tanja_instagram_mrsjune2

tanja_instagram_mrsjune2

Das Bild ist Anfang des Jahres in LA entstanden. Ich liebe es, weil es für mich den Spirit von Venice Beach widerspiegelt.
tanja_instagram_mrsjune1

tanja_instagram_mrsjune1

Das Foto ist vor kurzem entstanden und zeigt einen Teil des Eiffelturms. Ich mag die filigranen Art-Deco Ornamente, die einem sonst nie auffallen. Paris ist für mich überhaupt die fotogenste Stadt.

 

 

  • Share on Tumblr
Kommentare
  • mrsjune

    @bcaptured heißt jetzt @aicuisine ;)

    • journelles

      Ahhh! Geändert :-)

  • http://kamee.org/ Maria

    kein Grund für deine Schwester dich zu hassen. Sie sieht toll aus. Ich mag das Interview. Genau das macht Instagram aus.

  • Sina

    Genauso geht’s mir auch, ich verfolge Leute bei Instagram und habe das Gefühl, sie schon lange zu kennen! Tolle Idee zu einer Serie! Bitte mehr davon…

  • Victoria L.

    Tolle Kategorie – ich freu’ mich auf mehr :)