Buchtipp & exklusive Preview: “Wie eine Wohnung ein Zuhause wird” von Steffi Luxat

Buchtipp_Steffi Luxat

Ohhh…Mhhh! Hab ich von mir gegeben, als ich den ersten Blick in Steffis neues Buch “Wie eine Wohnung ein Zuhause wird” werfen durfte – nächste Woche erscheint die Pflichtlektüre der Hamburger Journalistin und Neu-Mama endlich! Neben cleveren Tricks zur Geldbeutel-freundlichen Einrichtung kommen hier sowohl Freunde und Bekannte von Steffi als auch Wohnexperten zu Wort und schildern persönliche Eindrücke. Ganz besonders gut: Hinten im Buch gibt es eine Liste der Herstellernachweise von sämtlichen abgebildeten Artikeln.

Wir haben für euch einen ersten exklusiven Eindruck aus der Wohnung von Kete und Benjamin…

… Weiterlesen

Madam Stoltz Lookbook Herbst/Winter 2014 – Journelles Maison

Madam Stoltz Herbst 2014 Katalog

Hach, einer geht noch! Ähnlich wie in der Mode bringen die Interior-Labels zwei Mal im Jahr ihre Wohnkataloge heraus. Darin entscheidet sich dann, was vielleicht schon sechs Monate später in unserem Wohnzimmer stehen wird – für Abwechslung sorgen die kleinteiligen Einrichtungsgegenstände wie Vasen, Lampen, Kerzenständer und kleine Beistelltische. Man kann ja nicht ständig ne neue Couch kaufen. Ich bin ja bekanntlich Fan von vielen skandinavischen Brands, entdeckt habe ich das dänische Label Madam Stoltz aber erst vor wenigen Wochen.

Gegründet wurde Madam Stoltz von Pernille Stoltz, die das Label gemeinsam mit ihrem Mann führt. Warme Erdtöne und schimmernden Oberflächen ergeben zusammen mit Materialien wie Holz und Marmor ein stimmiges und vor allem ziemlich gemütliches Ganzes. Anregungen und Ideen für ihre Kollektionen sammelt die Inhaberin in Indien:

… Weiterlesen

TOP5: Die schönsten Wohn- und Deko-Stories im August

Rosa-Blaue Tischdeko mit Kissen via Designlovefest

Man möchte meinen, dass ein Umzug alle fünf Jahre genug ist. Aber nein: Manche Leute brauchen jährlich einen Tapetenwechsel. Auch bei Journelles werden gerade wieder Kartons gepackt, Sachen für den Flohmarkt aussortiert und Wandfarben diskutiert. Mehr dazu bald!

An Inspiration für das neue Heim wird es uns auf jeden Fall nicht mangeln. Wenn man einmal angefangen hat, kann man nicht mehr aufhören. So ging es mir zumindest wieder bei der Recherche für die schönsten Wohn- und Deko-Stories im August. So viele Ideen, so viele Möglichkeiten! … Weiterlesen

Die schönsten Funde in den Möbel-Onlineshops – meine weekly picks

Weekly_Picks_der_Möbel_Onlineshops

Ähnlich wie bei “Neu in den Onlineshops” werde ich euch künftig regelmäßig die schönsten Funde und Neuankünfte in den Möbelläden vorstellen. Das hängt natürlich eng mit meiner derzeitigen Recherchearbeit für die neue Wohnung zusammen – zwar brauche ich eigentlich keinen neuen Esstisch, bei Dawanda habe ich aber trotzdem zwei fabelhafte Modelle gefunden.

Dabei wird wesentlich dringender ein Bücherregal und ein Sideboard benötigt. An kleinen Schweinchen, Kupferlampen und hübschen Handtüchern komme ich aber erst recht nicht vorbei… Hier sind meine liebsten Funde der Woche!

… Weiterlesen

ferm living Herbst 2014 Lookbook – Journelles Maison

fermliving Herbst 2014 Katalog

Der Sommer ist in den letzten Zügen und das finde ich ausnahmsweise mal nicht schlimm: Mein Umzug steht an und somit auch die Möglichkeit, es sich so richtig gemütlich für den anstehenden Winter zu machen. Die besten Wohninspiration haben wir hier in den letzten Tagen bereits mit Bolia, House Doctor oder den besten Regalen vorgestellt.

Jetzt zieht fermliving nach und zelebriert im Herbst-Lookbook für 2014 weiterhin den Marmortrend in Form von entzückenden Beistelltischen, warmen Decken, die wir auch als Poncho tragen könnten, und hübschen Vasen, Kerzenständern und Aufbewahrungsideen.

… Weiterlesen

Journelles Maison: BOLIA Lookbook 2015

Bolia Kollektion 2015

#Interiorporn zum Wochenende? Can do. Die dänische Möbelkette Bolia hat ihr neues Lookbook für 2015 veröffentlicht und mir war klar, dass das ein Problem für den Geldbeutel bedeuten würde. Natürlich sehen die Möbel in grossen Lofts, kahlen Lagerhallen und luftigen Räumen ohne Krimskrams bedeutend besser aus als in den eigenen vier Wänden.

Trotzdem sind die Sofas, Regale, Stühle und auch Wohnaccessoires ein wahr gewordener Living-Traum. Besonders die Inszenierung ist so liebenswert: Wie wäre es zum Beispiel mit Masking Tape an den Wänden fest gezurrten Blümchen?

Lauter Wohnideen seht ihr hier:

… Weiterlesen

Journelles HQ: Shoot Shoot

IMG_1468

Wenn wir nicht am Rechner sitzen, sind wir im “Studio”! Endlich haben wir im Journelles HQ eine kleine Fotoecke eingerichtet, um künftig mehr selbst zu knipsen. Fans hat das Ganze bereits – wir legen dann mal los!

Abgebildet sind ein Sessel von Hay via minimum, eine Aloe Vera Pflanze und ein paar Lieblinge für den Herbst: Lederjacke von Set, Cape von Isabel Marant via Mytheresa, Mantel von Topshop und eine Jacke von Reiss.

Journelles Maison: Die TOP8 der schoensten Regale!

journelles_regale

Die Frage, warum ich Regale in Wohnräumen immer geschlossenen Schränken vorziehen würde, ist schnell beantwortet. Regale wirken luftiger und sind vielseitig. Sie sind Raumtrenner, Stauraum, Farbtupfer und Ausstellungsfläche in einem. Zugegeben, es erfordert ein wenig Disziplin, in einem Regal Ordnung zu halten. So einfach wie mit Schränken – Türe auf, Gedöns rein, Türe zu, Problem gelöst (zumindest bis ein neugieriger Besucher den Schrank öffnet) – ist es hier leider nicht.

Doch die Regalsysteme der meisten Hersteller lassen sich mit zusätzlichen Schubfächern oder Schrankelementen aufrüsten und so kann man auch mal getrost den Krimskrams verschwinden lassen. Ein weiterer Pluspunkt für Regale: Man kann all die hübschen Vasen, Bildbände, Pflanzen, Bilderrahmen, Kerzenhalter in Szene setzen, die sonst hinter dunklen Schranktüren versteckt ihr Dasein fristen müßten.

Für euch habe ich deshalb hier eine Auswahl der schönsten Einzelregale und Regalsysteme zusammengestellt!

… Weiterlesen

FvF x Journelles: Portrait von Jesse Kamm

Jesse Kamm Portrait in Zusammenarbeit mit FvF und mb!Magazine

Nach der Preview auf die tolle Wohnung von Nada Lottermann haben wir heute wieder ein Schmankerl in Zusammenarbeit mit Freunde von Freunden und dem mb! Magazine für euch: Wir verbreiten ein wenig Los Angeles Flair und besuchen die Modedesignerin Jesse Kamm in ihrem Zuhause und Studio! Mir war ihr Name zuvor kein Begriff, der Start ihres Modelabels ist aber eine ganz entzückende Geschichte:

“Ich entwarf eine Reihe kleiner, schlichter Baumwolljersey-Kleider. Dann machte mir jemand bei Ron Herman Komplimente für mein Kleid – und als ich erwiderte, dass es selbstgemacht sei, wurde ich gefragt, was so ein Kleid denn kosten würde. Auf mein spontanes „500 Dollar?“ reagierte die Frau mit: „Super, dann nehme ich zehn.“ Sie war die Eigentümerin vom Pariser Colette – wo Jesse Kamm dann erstmals vertrieben wurde.”

… Weiterlesen

Journelles Maison: Kauf den Raum

Bildschirmfoto 2013-12-15 um 21.33.39

Bei mir geht es nun so richtig los mit der Einrichtung für’s Büro. Den Großteil habe ich bereits bei minimum gefunden, meinem absoluten Lieblingsshop für Wohnen in Berlin. Kein Wunder, denn die haben Marken wie Hay, muuto, Vitra, Moormann, e15 – fehlen also nur noch die Deko und hübsche Dinge, die das Leben schöner machen!

Auf meiner virtuellen Suche bin ich bei “Kauf den Raum” von Lys Vintage hängen geblieben: Der Hamburger Shop beweist ein gutes Händchen für die richtige Dekoration und schwupps, will man wirklich den ganzen Raum kaufen!

… Weiterlesen

JOURgarderobe: Zuhause bei Kera Till

zuhause_bei_kera_till24

Ich werfe gern mit Superlativen um mich und ich glaube, hier ist einer angebracht. In München besuchte ich für meine nächste Homestory “JOURgarderobe” die Illustratorin Kera Till – die zur Zeit wohl gefragteste und talentierteste (Mode-)Zeichnerin Deutschlands. Sie illustriert Bücher, für die Vogue, für Kosmetikhersteller und Labels wie Hermès oder Ladurée.

Ihre Wohnung an der Grenze zu Haidhausen ist ein wahres Sammelsurium: Jede Menge Zeitschriften, Schachteln, Skizzen, Stifte und kleine Andenken türmen sich in ihrem Arbeitszimmer, das Wohnzimmer ist voll mit Büchern und Fundstücken vom Flohmarkt.

… Weiterlesen

Journelles Maison: Bolia Lookbook 2014

Bildschirmfoto 2013-08-26 um 10.21.49

Kaum rückt der Herbst näher, kümmere ich mich wieder vermehrt um die häusliche Einrichtung. Im Sommer ist man ohnehin kaum zuhause, aber im Winter muss es schliesslich hübsch sein, wenn man den Großteil seiner Zeit auf dem Sofa verbringt (das klingt fauler als gemeint ist). Deshalb beginne ich wieder die leidliche Suche nach einem schönen neuen Sofa, die vor drei Jahren kläglich scheiterte – ich musste einsehen, dass gut aussehende Sofas nie bequem sind (und ohnehin zu teuer) und Durchschnittssofas mich nie dazu bewegen konnten, mein Sparbuch raus zu rücken.

Die Misson “neue Couch” ist somit erneut eröffnet und ich habe einen Anwärter gefunden: Bolia.com. Die Marke ist, wen wundert es eigentlich noch, dänisch, und wurde mir von Tikkie empfohlen.

… Weiterlesen

Journelles Maison: Deko für den Esstisch

shopping_ting_berlin3

Lieblingsshops (und Eisdielen!) im eigenen Kiez sind gefährlich. Nicht nur Soeur ist bei mir um die Ecke, jetzt habe ich auch noch einen genialen Einrichtungsshop gefunden, der mein Hay-Herz höher schlagen lässt: den Ting-Shop in der Rykestrasse 41*! Ting bedeutet auf Dänisch “Dinge” und auf Chinesisch ist eine der vielen Bedeutungen “kurz anhalten”, oder ting y ting, “eine kleine Pause machen”. Das passt perfekt, denn hier treffen sich schöne Einrichtungsgegenstände, Kerzen, ein wenig Schmuck, Kommoden, Krimskrams – ein Träumchen!

Ich habe mir dieses Tablett in Pastellrosa sowie den Kupferkerzenständer von Hay zugelegt.

… Weiterlesen