JOURlook: Venedig

venedig_outfit2

Kaum wurde die erste neue Silhouette probiert, wage ich mich schon an die nächste ran: 3/4-lange Röcke. Der Midi Skirt ist im Herbst eines der wichtigsten Themen schlechthin und das bemerkt man auch in den Stores – nie gab es eine grössere Auswahl!

In Venedig habe ich mein Kunstlederrock zum ersten Mal ausgeführt – sogar zu Flats. Sonst macht Sightseeing ja auch keinen Spaß, wie hier auf der berühmten Rialto-Brücke.

… Weiterlesen

JOURlook: Oversized Jumper

jourlook_oversizedjumper2

Bevor ich am Wochenende nach Venedig geflogen bin, habe ich noch einen kurzen Zwischenstopp in der Heimat eingelegt und eine Hochzeit besucht. Für vier Tage habe ich es erstmals geschafft, nur Handgepäck mitzunehmen. Mein “Trick”: denselben oversized Jumper über diversen Kleidern zu tragen. Das weisse Modell mit den überlangen Ärmeln à la Céline habe ich bei Zara gefunden und mich direkt reingekuschelt.

… Weiterlesen

JOURlook: Moschino-Sternchen-Overall

Moschino_Outfit_01

Im Zuge meines 70er Jahre Fiebers habe ich in Mailand meinen perfekten Overall gefunden. Mit Sternchen bedruckt, aus Seide, mit Transparenzen ausgestattet und verkürztem, weitschwingendem Bein erinnert er an das Las Vegas der 70er Jahre und wird von mir – ganz klar – nur mit Glitzersandalen ausgeführt.

Im Winter kombiniere ich ihn mit einer Fake Fur-Jacke in Hommage an “Ginger” from Casino.

… Weiterlesen

JOURlook: Khaki Leo + Strick

jourlook_khakimarant3

Neue Silhouetten erprobe ich in meinem heutigen JOURlook: Knielange Röcke sind eigentlich nicht so meins, ganz einfach weil ich klein bin und meine Beine nicht gerade streichholzförmig sind. Irgendwie habe ich mich aber dermaßen in den Leoprintrock verknallt, dass ich es nun einfach mal ausprobiert habe. Dazu ein warmer Strickpulli für die merkwürdigen Übergangstage und Stiefel – inzwischen dürfen ja sogar die Socken ein wenig raus blitzen.

… Weiterlesen

JOURlooks vom Wochenende: Herbstblumen und Poncho

jourlook_journelles

Wie fasst man das perfekte Wochenende an einem Montagmorgen zusammen, ohne wehmütig zu werden? Die Zeit rast, Tage und Stunden vergehen wie im Flug, September steht vor der Tür und damit auch die Fashion Weeks, Reisen, mein Umzug und viele große kleine Projekte. Da bot es sich an den zwei vergangenen freien Tagen an, mal die Seele baumeln zu lassen und mit Besuch aus Paris das optimale Programm aus Party und tanzen, der besten Thai-Massage, brunchen, Filme gucken, babysitten und futtern beim Berlin Village Food Market zu machen.

… Weiterlesen

JOURlook: Shorts & Sweater

IMG_1123

Hach, ich freu mich schon auf die Sweater-Saison! Leichte Vorboten meiner Vorfreude spiegeln sich in meiner liebsten Spätsommeruniform wider: Zur Jeansshorts trage ich ein rosafarbenes Lieblingsteil aus Cashmere. In Berlin sieht es wettertechnisch gerade danach aus, dass ich so nur noch am kommenden Wochenende rumlaufen kann – also gibt es jetzt noch schnell das passende Outfit für laue Nächte.

… Weiterlesen

3 ways to wear: Monki Denim

MONKIstyle

Vor einigen Jahren mal war ich Monki Girl (vielleicht erinnert sich noch jemand an die Monki TV Videos?) und freue mich daher besonders, jetzt mal wieder was Schönes mit den skandinavischen Honigkuchenpferdchen zu machen:

Weil es bei Monki inzwischen eine grosse Jeans-Auswahl gibt, stelle ich euch heute in einer abgewandelten Version von 3 ways to wear meine liebsten Modelle vor! Im Store habe ich keine zehn Minuten gebraucht, um meine favorisierten Jeans rauszusuchen: eine dunkelblaue skinny cropped Jeans, dasselbe Modell in hell und mit einem angenehm perfekten Stretchanteil sowie eine cropped Boyfriendjeans, die recht eng anliegt.

Ich sag das nicht bloß so, es ist wirklich wahr: Mit dieser Länge und dem perfekten Sitz stoßen die Monki-Jeans meine favorisierten Topshop-Modelle vom Thron!

… Weiterlesen

JOURlook: Maxidress

jourlook_maxikleid1

Happy Monday! Etwas krüsselig vom Wochenende geht’s in die letzten beiden August- und damit auch Umzugswochen. Meinen Kleiderschrank habe ich nicht nur wegen des Umzugs ausgeräumt, es steht ja bekanntlich auch der grosse Designerflohmarkt an. Alles, was ich seit Monaten nicht mehr getragen habe, muss raus – ihr könnt euch auf viele hübsche Teile freuen! Und da nun Platz geschafft wurde, darf auch wieder was Neues einziehen: Bei Maison Scotch habe ich dieses blumige Maxikleid gefunden.

Das Amsterdamer Label hatte ich noch nicht so richtig auf dem Schirm, den Store in der Münzstraße nie betreten. Was vielleicht daran liegen mag, dass im Erdgeschoß das Männerlabel Scotch & Soda ist – erst im OG hängen so manche textile Träumchen: Von Lederhosen über rosa Wintermäntel bis hin zu aufwändigen Bomberjacken und gestreiften Pullovern.

… Weiterlesen

JOURlooks vom Wochenende: Pyjama und Hangover

jourlooks_wochenende

Bevor ich euch hier meine Outfits vom Wochenende zeige, schnell die wichtigsten News vom Montag:  Bei NAP sind die beiden Klassikertaschen von Mansur Gavriel back in stock! Bitte hier entlang zur Bucket Bag und hier zur Tote. Letztere habe ich inzwischen in Blau und liebe sie!

Am Samstag habe ich das gute Stück zum Kaffee holen ausgeführt – im passenden Pyjama-Look. Die Hose von H&M ist schon alt, aber viel zu schade, um im Schrank zu verrotten. Dazu Stan Smith, ein Shirt von Custommade (hier in Grau) und Sonnenbrille von Céline.

… Weiterlesen

JOURlook Mal zwei: Lookalike Contest

jourlook_lookalike

Es hat Auswirkungen, wenn man ein Büro gemeinsam nutzt: Als Lexi heute morgen ins Office kam und ich schläfrig in die Röhre schaute, fiel ihr direkt auf: “Jessie, wir sind sisters from another mister!” 

Wir haben natürlich viele ähnliche Lieblingsteile, aber den Zwillingslook haben wir so detailgetreu noch nie hinbekommen. Beim Mittagessen im Kiez hat das zu sehr verwirrten, vielleicht sogar mitleidigen Blicken geführt. Macht uns nix, doppelt hält bekanntlich besser! Immerhin sind es komplett unterschiedliche Marken, die wir da tragen.

… Weiterlesen

JOURlook: LBD

JOURlook: Little Black Dress

Es ist schwül, heiss und klebrig in Berlin, das macht die Kleiderwahl nicht gerade einfach. Meine Haare sehen furchtbar aus, Makeup trage ich erst gar nicht auf und die grösste Herausforderung ist es, möglichst luftig angezogen zu sein, ohne zu viel Haut zu zeigen. Am einfachsten ist da ein Kleid, das einfach nur über geworfen werden muss. Schon den dritten Tag in Folge habe ich meinen Sale-Fund, ein Spaghettiträgerkleid von & other stories, nun an – mal mit Tshirt drunter, mal mit Jacke drüber oder eben einfach pur als LBD (little black dress).

Es ist das perfekte Kleid für meine Faulheit, akute Ankleideunlust und war noch dazu ein Schnapper!

… Weiterlesen