Im September half mir meine Freundin Ari von Primer & Lacquer mit dem Make-Up für ein Video-Shooting, nun haben wir es endlich geschafft, ein Beauty-Portrait in ihren neuen vier Wänden zu knipsen. Perfektes Timing, um zu gratulieren: Ari wird Mama, und das musste mit einem Tee gefeiert werden.

Wie die Beauty-Routine der Redakteurin mit Makeup-Artist-Ausbildung aussieht, lest ihr hier.

Die Kommode im Bad ist das Herzstück deiner Beauty-Sammlung. Woher ist sie und was ist alles drin?

 

Die Kommode haben wir über Ebay Kleinanzeigen gefunden. Wir suchen dort relativ häufig nach Möbelstücken oder Dingen, die wir nach unserem Umzug brauchen. Und teilweise findet man dort echt noch Raritäten für einen kleinen Taler. Für dieses schöne Stück sind wir an einem Sonntag nach Lutherstadt Wittenberg gefahren und haben gerade mal 50 Euro bezahlt. Besonders toll finde ich, dass es dem eher sterilen Bad etwas Warmes und Gemütliches gibt. Meine Omi meinte direkt, warum wir die schöne Holzkommode im Bad und nicht im Wohnzimmer stehen haben. Aber gerade das mag ich, dass man sie dort am wenigsten erwartet.

Außerdem ist die Kommode wahnsinnig praktisch: auf einer Seite befinden sich 4 Schubladen zum Ausziehen und auf der anderen Glasböden für Handtücher und Co. Jetzt habe ich das erste Mal in meinem Leben genug Platz für all die ganzen Beautysachen und habe alles gut sortiert zusammen an einem Ort. In gerade mal einer Schublade hat Rainer all seine Sachen, darunter kommen meine Hautpflegesachen und Haarprodukte und ganz unten Haartools wie Föhn, Rundbürsten und Glätteisen.

Du hast eine Ausbildung zur Make-up-Artistin gemacht, was war das wichtigste, was du gelernt hast?

Ich habe die Ausbildung zum Professional Make-up Artist an einer Akademie/Schule in Kopenhagen gemacht. Ich hatte wahnsinnig tolle Lehrerinnen und Kommilitonen und denke gerne an die Zeit zurück. Was man wohl am wenigsten an einer Make-up-Schule
erwartet, ist der Fakt, dass wir täglich ungeschminkt zum Unterricht kommen sollten. Für alle Mädels war das wohl die überraschendste Ansage, die es zum ersten Tag hätte geben können. Aber ich habe recht schnell gemerkt, dass es ganz gut für uns alle war. Wir achteten mehr auf unsere Haut und ließen sie auch mal atmen. Schließlich übten wir
täglich diverse Looks an uns gegenseitig, was auf Dauer ganz schön strapazieren kann. Zu dem Zeitpunkt hatte ich mich privat noch stärker geschminkt als heute, vielleicht hat es mir insofern auch geholfen, meine Makeup- Routine noch weiter zu reduzieren, und zu lernen, was es wirklich braucht, um sich in 2 Minuten aufzuhübschen.

Ansonsten lernt man wahrscheinlich am besten durch die vielen Übungsstunden und unterschiedlichen Gesichter, mit denen man arbeitet, mit Make-up und Pinseln umzugehen. Nicht jeder Look oder Pinselstrich funktioniert bei jedem Gesicht.

Ich achte immer noch darauf, das Gesicht so natürlich wie möglich aussehen zu lassen. Es gibt nichts Unschöneres, als gesunde Haut komplett mit Make-up zuzukleistern. Sie soll immer noch durchscheinen. Kleine Makel kann man auch partiell gut abdecken.

Du hast eine Box mit Utensilien, die du täglich benutzt. Wie sieht deine daily Beauty Routine aus?

 

Die Schuhbox habe ich schon ein paar Jahre und sie stammt aus der Zeit, in der ich meinen Beautykram aus Platzmangel noch nicht in meinem “Bad” (Küche mit Dusche) verstauen konnte. Obwohl ich nach meinem Umzug eigentlich genug Platz habe, mag ich mich nicht von ihr trennen. Dort befinden sich alle Sachen, die ich privat gerne benutze
oder mir neu gekauft habe und noch testen muss. Zum Beispiel: Kajal, Eyeliner und Lidschatten für Smokey Eyes, verschiedene Lippenstifte und Rouges, Eye Primer usw. Meine tägliche Routine fürs Büro ist eigentlich ziemlich simpel: gut eincremen, leichte Foundation, Concealer für kleine Äderchen oder Spots, Augenbrauenstift, Bronzer,
Wimpernzange, Mascara und 8 Hour Cream. An anderen Tagen darf’s auch mehr sein.

Welches Shampoo bringt deine Haare auf Vordermann?

Ich wechsele mein Shampoo ziemlich häufig und bemerke auch eher selten einen Unterschied zwischen teuer und günstig. Ich achte aber darauf, dass es möglichst keine Silikone oder Parabene enthält. Im Moment bin ich mit dem Balea Braun Shampoo und der Spülung ganz zufrieden. Die Phyto-Produkte sind aber auch Lieblinge.

Dein Lieblingsprodukt momentan? 

Weil ich so blass bin, der Bronzer von Bobbi Brown. Ohne den vorher
aufzutragen, fehlt mir einfach ein wenig Farbe im Gesicht.

Welche Foundation muss man unbedingt mal getestet haben?

Puh, da kann ich mich fast nicht entscheiden: Ich habe drei All-time Faves für unterschiedliche Gelegenheiten! Chanel Vitalumiere Aqua, YSL Le Teint Touche Eclat und den Tinted Moitsturizer von Laura Mercier.

Was hast du immer in deiner Tasche dabei? 

8 Hour Cream. Wenn ich gut bin, noch Handcreme, ein Haargummi und ein Miniflakon meines Parfums.

Was liegt auf deinem Nachttisch?

Handcreme von L’Occitane, 8 Hour Cream von Elizabeth Arden und eine Duftkerze von Balenciaga.

Du hast gerade auf deinem Blog veröffentlicht, dass du schwanger bist – was ist nun besonders wichtig, um auf dich zu achten?

Viele Vitamine und gesundes Essen. Ich liebe den neuen Entsafter, den wir zu Weihnachten bekommen haben. So einfach war es noch nie für mich, meine tägliche Portion Obst und Gemüse zu essen. Außerdem versuche ich immer auf meinen Körper zu hören, wenn er Ruhe braucht, gibt’s ein Schläfchen. Da sich der Körper auch äußerlich enorm verändert, braucht er auch mehr Pflege: Ich creme mich seit Oktober jeden Tag mit der Cocoa Butter Formula von Palmer’s ein und seit diesem Monat auch zusätzlich mit Öl. Noch suche ich einen Laden in Berlin, in dem ich das Japanese Camelia Oil von Elemis finde. Angeblich soll das ganz toll sein und Victoria Beckham hat es unter anderem bei allen Schwangerschaften benutzt.

Die Zahnpflege ist in der Schwangerschaft dreifach so wichtig. Deshalb versuch ich da auch alles zu geben und teste mich an Zahnseide und Co ran. Wenn Ihr noch einen guten Schwangerschaftsyoga-Kurs kennt, dann lasst es mich gerne wissen!

 

Und hier die Bilder:

beautyvisit_ari_primerlacquer24

beautyvisit_ari_primerlacquer24

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer22

beautyvisit_ari_primerlacquer22

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer21

beautyvisit_ari_primerlacquer21

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer20

beautyvisit_ari_primerlacquer20

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer19

beautyvisit_ari_primerlacquer19

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer18

beautyvisit_ari_primerlacquer18

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer15

beautyvisit_ari_primerlacquer15

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer14

beautyvisit_ari_primerlacquer14

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer13

beautyvisit_ari_primerlacquer13

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer12

beautyvisit_ari_primerlacquer12

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer11

beautyvisit_ari_primerlacquer11

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer10

beautyvisit_ari_primerlacquer10

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer09

beautyvisit_ari_primerlacquer09

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer08

beautyvisit_ari_primerlacquer08

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer07

beautyvisit_ari_primerlacquer07

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer06

beautyvisit_ari_primerlacquer06

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer05

beautyvisit_ari_primerlacquer05

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer04

beautyvisit_ari_primerlacquer04

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer03

beautyvisit_ari_primerlacquer03

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
beautyvisit_ari_primerlacquer02

beautyvisit_ari_primerlacquer02

Beauty-Visit: Zuhause bei Ari von Primer & Lacquer
  • Share on Tumblr
Kommentare

17 Gedanken zu “Beauty Visit: Ari von Primer & Lacquer

  1. Ari ist eine unheimlich inspirierende Frau! Mein Beauty-Vorbild 2012 und wohl auch 2013 … Ich wünsche dir, Rainer und eurem (noch ungeborenen) Baby alles Glück der Welt! Bleib so, wie du bist, das ist wirklich erfrischend :)

  2. Sehr sympatisches Interview! Das Schwangerschaftspflegeöl von Weleda ist wirklich das Beste. Da haben Stretchmarks keine Chance. Super Preis-Leistung außerdem. Die Babyprodukte sind nachher auch schwer zu empfehlen :)

  3. Eine wirklich sympathische Frau und insgesamt eine tolle Rubrik. Ich würde gerne mehr Beauty Visits lesen!
    Was ich nun aus beiden Interviews (mit Ari und Lisa) mitnehmen konnte: Doch öfter mal ungeschminkt aus dem Haus zu gehen. Das wird ab sofort durchgezogen!
    Alles Liebe an die kleine Familie!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>