Das Kopenhagener Schauenprotokoll: Die Reise zum Mond mit Stine Goya

stinegoya_aw13_06

Zu Stine Goya: Wenn Vibskov der Godfather der Copenhagen Fashion Week ist, dann muss Stine Goya die Königin sein. Die rothaarige Designerin ist mit ihren träumerischen pastellfarbenen Kollektionen ein fester Bestandteil der dänischen Modeszene.

Location/Uhrzeit: Es ist die erste Show des Tages um 11 Uhr morgens in einem kleinen Museum. Goya zeigt eine Installation: In jedem Raum hat sie die Models unterschiedlich aufgestellt.

Talk: Stine Goya hat ihre Gäste auf eine ganz zauberhafte Reise auf den Mond mitgenommen. Das Thema lautet “Le Voyage dans la Lune” und ist inspiriert vom gleichnamigen Film “A Trip to the Moon” aus dem Jahr 1902. In einem abgedunkelten Raum steht ein Model mit riesigem Mond auf dem Rücken auf einem Mond, ein weiteres ist in Gold gehüllt. Im nächsten stehen die Models ohne grosse Regung auf Steinen, in rosa getaucht ist die erste Präsentationsfläche, um die puppenhaften Perücken und pastellfarbenen Looks zu unterstreichen.

… Weiterlesen

Das Kopenhagener Schauenprotokoll: Henrik Vibskov

henrikvibskov_aw13

Über Henrik Vibskov: Der Däne ist sowas wie der Godfather of Copenhagen Fashion Week. Seine Schauen sind Kult, die Designs bunt, ausgefallen, avantgardistisch schräg und beinhalten immer skurrile Runway-Designs und Plateau-Stelzen.

Location/Uhrzeit: Die ehemalige Börse inmitten von Kopenhagens Stadtzentrum. Eine fast pompäse Location, zeigte Vibskov doch eher in ranzigen Fabrikhallen oder auf romantischen Brücken im Sommer. 22 Uhr ist eine ohnehin schon sportliche Uhrzeit für eine Modenschau…

Verspätung: … los ging es aber erst eine gute Stunde später um 23 Uhr.

… Weiterlesen

Die schönsten Streetstyles von der Stockholm Fashion Week – Teil 1

Stockholm Fashion Week Januar 2013

Immer über das Wetter zu reden nervt, aber Stockholm hat sich, ähnlich wie Berlin dieser Tage, wahrlich nicht von seiner besten Seite gezeigt. Regen, schmilzender Schnee, Wind und Grau auf Grau. Kann man aushalten, ist aber besonders für Streetstyle-Fotografie schwierig. Die liebe Sandra von A Love is Blind hat dennoch ihr Bestes gegeben, die schwedischen Beauties zu knipsen und sich dabei hoffentlich keine fiese Erkältung eingefangen.

… Weiterlesen

Stockholm: Die Anzüge bei Whyred

suiting_whyred

Ein kleiner A-ha-Effekt bei Whyred gestern Abend: der Anzug ist präsenter denn je. In Stockholm und auch international dreht sich alles um den Anzug. Farblich passende Zweiteiler, ein gut sitzender Blazer zur Pump- oder Marlenehose, fertig ist der Look.

Mal abgesehen von Businesskostümen ist der Anzug für Frauen trotzdem kaum im Alltag präsent, zumindest nicht in Berlin. Das sollte sich in meinen Augen schleunigst ändern, denn nichts sieht schneller gut angezogen aus. Woran also mag es liegen? Für mich scheitert es momentan noch am Schuhwerk: ohne High-Heels, bestenfalls Pumps, fallen die Hosen meist ungünstig. Auf die Suche werde ich mich dennoch machen – gern mit Inspirationshilfe von Whyred. Alle Bilder der Show gibt es hier.

Trend du JOUR: Polarized Sunglasses von Oakley, Spektre & Co.

Alexas Oakley Frogskin in Matt-Schwarz

Ende Januar ist nicht gerade die übliche Zeit für einen Sonnenbrillenkauf. In Berlin ist man jetzt eher mit Angora-Unterwäsche und wasserfesten Schuhen gut beraten. Die Sonne scheint kaum – gerade deshalb brauche ich unbedingt eine Oakley Frogskin mit bunten Spiegel-Gläsern. Das Modell kam in den 80er Jahren auf den Markt und flog irgendwann aus dem Sortiment. Seit einiger Zeit erlebt der Klassiker ein Comeback. So ist das in der Mode immer: Es gilt die von der Soziologin Elena Esposito beschriebene “Verbindlichkeit des Vorübergehenden”. Also nie etwas wegschmeißen, nur weil es out ist. (Man denke nur an das Camouflage-Muster, Kreuz-Ohrringe, Hiphop-T-Shirts, Karohemden oder blaue Mascara.) … Weiterlesen

JOURlook: Weinrot in Stockholm

JOURlook: Weinrot in Stockholm

Beim heutigen Outfit bei der Stockholm Fashion Week (und nasskaltem Wetter) habe ich Glück gehabt: Mantel und Jeans wurden nicht zusammen gekauft, die Weinrottöne passen aber trotzdem perfekt zusammen. Weil ich am späten Nachmittag nach Kopenhagen fliege, kann ich guten Gewissens auch weiterhin Turnschuhe tragen – den dänischen Mädels macht bekanntlich keiner so schnell was vor, wenn es um das exzessive Tragen von Sneakern geht.

… Weiterlesen

Hérnandez Cornet im Stockholmer Schauenprotokoll (Favoritenalarm!)

Hérnandez Cornet Herbst/Winter 2013

Über Hérnandez Cornet: Ana Hérnandez Cornet designt seit 2008 kleine exklusive High-End-Kollektion und hat den Max Factor Award 2012 gewonnen, der ihr die Laufstegshow im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm ermöglichte. Zu den wichtigsten Newcomern gehört Ana ohnehin schon seit einigen Saisons.

Talk: Die Puschen! Das saftig grüne Lackleder! Endlich Internationalität auf dem schwedischen Catwalk, eine durch und durch stimmige Kollektion irgendwo zwischen Céline und Karen Walker, von der ich gern noch viel mehr gesehen hätte.

… Weiterlesen

Mercedes-Benz Fashion Week Stockholm – So war Tag 2

IMG_4167

Genau für solche Tagesrückblicke ist instagram gut: Gestern war ein dermaßen ereignisreicher Tag bei der Fashion Week Stockholm, dass ich mich am späten Abend schon nicht mehr an den Morgen erinnern konnte. Ein Blick auf den eigenen instagram-Stream: Ah ja, da war ja noch was.

Los ging es gestern Früh mit dem H&M Design Award, den die Südkoreanerin Minju Kim einheimste und eine Mangafigurenkollektion im feinsten Tamagotchi-Stil zeigte. Tragbar ist das Gegenteil, weshalb die Entscheidung für H&M mutig ist. Wie das wohl transformiert wird? Im Anschluss zeigte Cheap Monday, dass Grunge lebt, das Schwesterntrio Dagmar schöne Mäntel, bei den Newcomern Mes Dames (entdeckt auf der Seek bei der Berlin Fashion Week) wurde mit lauter Samt gearbeitet und in der imposanten Königlichen Oper zeigte Weekday die neueste Schmuckkollaboration mit Sophie Bille Brahe.

… Weiterlesen

Frowin´: Die Frontrows in Stockholm

frontrows_stockholm4

Immer wieder meine Lieblingsbeschäftigung: Frowin’, das bedeutet Frontrow-Gäste während der Show beobachten (natürlich nur, wenn es auf dem Laufsteg nicht ganz so spannend zugeht). Hier in Stockholm sitzt die A-Liga der schwedischen Blogger selbstverständlich in der ersten Reihe, immer gesichtet wird die Chefredakteurin von der schwedischen Elle (die Dame mit der Brille neben der Frau in Grün), genau wie die Kreativdirektorin von H&M,  Margareta van den Bossch. Auf meinen Bildern zu sehen sind die Damen von Rodeo, Columbine, die schöne Emma

… Weiterlesen